Anzeige
Anzeige
1 Monat GRATIS testen, danach für nur 9,90€/Monat!

Erdbeben in der Antike

Die Grimm’schen Bücher müssen in die Werkstatt

Die Privatbibliothek von Jacob und Wilhelm Grimm – der weltberühmten Märchensammler und Wörterbuchautoren – ist einer der größten Schätze der Humboldt-Universität zu Berlin. Die Grimms wirkten in den beiden letzten Jahrzehnten ihres Lebens in Berlin als Sprachwissenschaftler, Professoren und Volkskundler und haben eine der bedeutendsten geisteswissenschaftlichen Privatbibliotheken des 19. Jahrhunderts aufgebaut.

Nach ihrem Tod ging die Privat-Bibliothek der Brüder Grimm 1865 in den Besitz der Bibliothek der Berliner Universität über – der heutigen Universitätsbibliothek der Humboldt-Universität. Der Bestand von über 6.000 Bänden ist jetzt im Forschungslesesaal des Jacob-und-Wilhelm-Grimm-Zentrums untergebracht.

Viele der Grimm-Bücher haben die Kriegsjahre und die mehr als 100-jährige intensive Nutzung durch Wissenschaftler und Studierende nicht unbeschadet überstanden. Umfangreiche Restaurierungsarbeiten sind notwendig, um die entstandenen Schäden zu beheben und die Bücher – fast jedes ein Unikat – für die Forschung zu erhalten. Im Zuge der Restaurierung werden die Bücher außerdem digitalisiert und so der Öffentlichkeit künftig weltweit zugänglich gemacht.

Um dieses einzigartige kulturelle Erbe zu bewahren, sucht die Humboldt-Universität Paten, die die Restaurierung und Digitalisierung finanziell unterstützen und so zum Erhalt einer der bedeutendsten Privatbibliotheken beitragen.

Eine Liste der Bücher mit den Schwerpunkten Philologie und Literatur, Geschichte, Recht, und Altertumskunde ist im Internet abrufbar. Die Unikate zeichnen sich durch ihre handschriftlichen Arbeitsspuren wie persönliche Randbemerkungen, Verweise auf bemerkenswerte Stellen und biographische Notizen der beiden Grimms aus; zahlreiche Bücher sind zudem mit Widmungen der Autoren an die Grimms versehen.

Anzeige
Quelle: Humboldt-Universität zu Berlin
Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Bildband DAMALS Galerie

Der Podcast zur Geschichte.

Geschichten von Alexander dem Großen bis ins 21. Jahrhundert. 2x im Monat reden zwei Historiker über ein Thema aus der Geschichte. In Kooperation mit DAMALS – Das Magazin für Geschichte.

Hören Sie hier die aktuelle Episode:

Anzeige

Wissenschaftslexikon

Rei|he  〈f. 19〉 1 mehrere zusammengehörige Dinge 2 geregeltes Neben– od. Hintereinander von Personen od. Sachen … mehr

Dreh|zahl  〈f. 20; Tech.〉 Tourenzahl, Anzahl der Umdrehungen rotierender Körper in einer bestimmten Zeit

Cake|walk  〈[kkw:k] m.; – od. –s, –s; Mus.〉 1 〈urspr.〉 traditioneller Rundtanz nordamerikan. Sklaven um einen dabei zu gewinnenden Kuchen 2 〈danach〉 (zu Anfang des 20. Jh. in Europa eingeführter) mit Jazzrhythmen unterlegter Gesellschafts– u. Bühnentanz ohne Partner … mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]