Anzeige
Anzeige
1 Monat GRATIS testen, danach für nur 9,90€/Monat!

Museum der Johann Strauss Dynastie

Die Polizei im NS-Staat

Lange waren es Gestapo und SS, die als maßgebliche Helfershelfer des NS-Regimes im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit standen. Aber nicht nur auf die Gestapo, auch auf alle Sparten der Polizei konnte sich der NS-Staat bei seinem Terror gegen Juden oder politisch Andersdenkende stützen. An der Ausschaltung der Opposition im Innern des Reichs war die Polizei ebenso beteiligt wie nach 1939 an den Verbrechen in den besetzten Gebieten, an der Judenverfolgung, der Bekämpfung von Widerstandsgruppen und dem Abtransport von Zivilisten als Zwangsarbeiter ins Deutsche Reich.

Eine Ausstellung im Deutschen Historischen Museum, die in Kooperation mit der Deutschen Hochschule der Polizei erstellt wurde, widmet sich vom 1. April bis zum 31. Juli 2011 unter dem Titel „Ordnung und Vernichtung“ – Die Polizei im NS-Staat“ diesem Thema. Die Schau präsentiert in sieben Kapiteln über 500 Objekte, angefangen bei der Polizei der Weimarer Republik. Sie möchte den Tätern ein Gesicht geben, aber auch erkunden, welche mentalen und strukturellen Voraussetzungen es waren, die Gesetzeshüter zu Mittätern, ja Mördern werden ließen. Ein Augenmerk wird aber auch auf diejenigen gerichtet, die sich den Befehlen verweigerten. Schließlich wird der Weg der Polizisten nach 1945 beleuchtet; sicher ist, dass die meisten ihren Dienst fortsetzen konnten, ohne sich vor Gericht verantworten zu müssen.

Quelle: Dr. Heike Talkenberger
Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Bildband DAMALS Galerie

Der Podcast zur Geschichte.

Geschichten von Alexander dem Großen bis ins 21. Jahrhundert. 2x im Monat reden zwei Historiker über ein Thema aus der Geschichte. In Kooperation mit DAMALS – Das Magazin für Geschichte.

Hören Sie hier die aktuelle Episode:

Anzeige

Wissenschaftslexikon

Netz|ge|we|be  〈n. 13〉 1 Gewebe eines Netzes 2 netzartiges Gewebe … mehr

Leis|tungs|fach  〈n. 12u; Schulw.〉 = Leistungskurs

Lin|de  〈f. 19; Bot.〉 Angehörige einer Gattung der Lindengewächse (Tiliaceae), großer Baum mit meist schief herzförmigen, gesägten Blättern u. duftenden gelblichen Blüten: Tilia [<ahd. linta; … mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]