Lebensstationen eines Pharaos Ein Bild von einem Mann - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Lebensstationen eines Pharaos

Ein Bild von einem Mann

Prinz Albert von Sachsen-Coburg und Gotha (1819-1861), Prinzgemahl der englischen Königin Victoria, war einer der bedeutendsten Männer des 19. Jahrhunderts. Die Ausstellung anlässlich seines 150. Todestages möchte dieser faszinierenden Persönlichkeit anhand von Kunstwerken nachspüren, ein lebendiges Bild des Prinzen vermitteln und an seine kulturellen Leistungen erinnern.

Universal gebildet, wusste sich der Coburger Prinz durch seinen Kenntnisreichtum und sein angenehmes Auftreten den Respekt seiner Zeitgenossen zu verschaffen. Nach der Heirat avancierte er für die junge Königin Victoria zum unverzichtbaren Ratgeber in allen politischen Belangen. Im privaten Leben teilte er mit ihr seine Liebe zu Musik, Literatur und Kunst. Im Auftrag von Victoria und Albert entstanden viele Kunstwerke von außerordentlicher Qualität und bestechender Schönheit. Die Ausstellung wird in einem Themenkreis von acht Kapiteln Fragen nach den verschiedenen Funktionen der Bildnisse Alberts, nach seinen öffentlichen wie privaten Rollen und nach seinem Weiterleben in posthumen Denkmälern nachgehen. Sie gewährt einen Einblick in die Motivation der von Victoria und Albert in Auftrag gegebenen Kunst, die einerseits Bildpropaganda für die Britische Monarchie war, andererseits Ausdruck privater Erinnerungskultur.

Quelle: Kunstsammlungen der Veste Coburg
Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Bildband DAMALS Galerie

Anzeige

Wissenschaftslexikon

He|xa|chlor|cy|clo|he|xan  auch:  He|xa|chlor|cyc|lo|he|xan  〈[–klo:r–] n.; –s; unz.; Chem.; Abk.: HCH〉 ein Gemisch verschiedener Isomere, von denen die Gamma–Isomere (= Lindan) eine insektentötende Wirkung haben ... mehr

Ge|sper|re  〈n. 13〉 oV Gesperr 1 Sperr–, Hemmvorrichtung ... mehr

Kon|so|li|die|rung  〈f. 20〉 1 Festigung, Sicherung 2 Vereinigung (von mehreren Staatsanleihen) ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige