Frühchristliches Kleinod - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Geschichte+Archäologie

Frühchristliches Kleinod

Die 1500 Jahre alten Reste der ersten byzantinischen Kirche im heutigen Israel haben Archäo-logen in der Nähe der Stadt Kiryat Gat entdeckt. Die gut erhaltenen und reich verzierten Marmorböden (Bild) zeigen Tiere, Pflanzen, Weinfässer und geometrische Figuren neben griechischen Inschriften. Die Basilika war 12 Meter breit und 22 Meter lang. Die Böden sollen geborgen werden, doch die Grabungsstätte selbst wollen die Forscher wieder zuschütten, um sie zu schützen.

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Sta|chel|schwein  〈n. 11; Zool.〉 Angehöriger einer Familie der Erdstachelschweine, dessen Körper auf der Oberseite mit Stacheln u. Borsten besetzt ist [zu Schwein, ... mehr

Di|dak|tik  〈f. 20; unz.; Päd.〉 Wissenschaft vom Lehren u. Lernen, von den Inhalten der Bildung u. ihrer Auswahl im Lehrplan; Sy Unterrichtslehre ... mehr

grö|ßen|wahn|sin|nig  〈Adj.〉 1 〈Psych.〉 an Größenwahn leidend; Sy megaloman ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige