Geschichte der schlesischen Ostereier - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Geschichte+Archäologie

Geschichte der schlesischen Ostereier

Frauen aus Schönwalde / Bojkow bemalen Ostereier, historische Fotografie. (Muzeum Gornoslaskie w Bytomiu)

Kroszonki, pisanki, naklejanki – gleich mehrere Begriffe sind in Oberschlesien für Ostereier gebräuchlich. Sie beschreiben unterschiedliche Verziertechniken. Nach der Gravurmethode verzierte Eier nennt man „kroszonki“; die mit Wachsbatiktechnik gestalteten Eier heißen „pisanki“. „Naklejanki“ genannte Ostereier werden mit verschiedenen Materialien beklebt. Mit viel Feingefühl lassen sich die feinen Eierschalen sogar durchbohren, wodurch zarte, an kostbare Spitze erinnernde Muster entstehen. Noch bis zum 14. April sind nach dieser Art bearbeitete Hühner-, Gänse- oder auch Straußeneier in der Ausstellung „Eizeit – Schlesische Ostereier“ im Oberschlesischen Landesmuseum in Ratingen (Bahnhofstr. 62, 40883 Ratingen, Tel: 02102-9650) zu besichtigen.

Die Stücke spiegeln eine lange Tradition wider. Wer zum Beispiel wissen möchte, was es mit dem „Nassen (Oster-)Montag“ oder mit den „Judasstürzen“ auf sich hat und warum Kirchgänger am Palmsonntag von ihren geweihten Weidensträußchen auch ein paar Palmkätzchen essen, findet dort Antworten. Die Ausstellung wurde gemeinsam mit dem Oberschlesischen Museum in Beuthen / Muzeum Górnośląskie w Bytomiu vorbereitet, mit dem das Oberschlesische Landesmuseum eine langjährige Zusammenarbeit verbindet.

Zu sehen sind rund 300 Ostereier in den für Schlesien typischen Verziertechniken. Etwa 100 Eier stammen aus dem Oberschlesischen Museum in Beuthen, weitere Exponate werden von dem Oberschlesischen Landesmuseum aus eigenem Bestand hinzugefügt.

Die passend in österlichem Ambiente arrangierten Eier werden ergänzt durch regionale Osterbräuche und Traditionen in Oberschlesien. Historische Fotos illustrieren dieses Brauchtum. Sie stammen aus dem Oberschlesischen Museum in Beuthen, das sich intensiv mit der traditionellen und gegenwärtigen oberschlesischen Volkskultur befasst.

Quelle: Oberschlesisches Landesmuseum Ratingen
Anzeige
Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Bildband DAMALS Galerie

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Wissenschaftslexikon

as|ser|to|risch  〈Adj.〉 feststellend, bestimmt behauptend ● ~e Aussage 〈Philos.〉 eine Aussage, deren Prädikat ihrem Subjekt wirklich zukommt ... mehr

la|te|ral  〈Adj.〉 1 seitlich 2 〈Med.〉 von der Mittelachse abgewandt ... mehr

ze|re|bel|lar  〈Adj.; Anat.〉 zum Zerebellum gehörend, von ihm ausgehend

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige