Historische Fotoreise durch Deutschland - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Geschichte+Archäologie

Historische Fotoreise durch Deutschland

Arbeitertristesse in Hamburg: die Straße Dovenfleet, fotografiert von Georg Koppmann, um 1883. (Foto: Sammlung Dietmar Siegert)

Die in den 30er Jahren des 19. Jahrhunderts erfundene Fotografie trat schon bald einen wahren Siegeszug an, und eine neue Ära der Visualisierung der Welt begann. Der Münchner Sammler Dietmar Siegert hat in vier Jahrzehnten eine vielschichtige Fotosammlung aus der Frühzeit des Mediums zusammengetragen, wovon man sich im Münchner Stadtmuseum (St.-Jakobs-Platz 1, Tel. +49 (0)89 233-22370) noch bis zum 20. Mai 2013 überzeugen kann.

Unter dem Titel „Zwischen Biedermeier und Gründerzeit: Deutschland in frühen Photographien 1840 –1890“ werden Stadt- und Landschaftsbilder von Helgoland bis zum Königssee und von Straßburg bis Danzig, erste Daguerreotypien von Carl August Steinheil, Porträtaufnahmen vom Landesfürsten bis zum Bürger sowie Fotos von historischen Ereignissen oder Kostümbällen präsentiert. Nicht zuletzt die ausländischen Reisefotografien prägten das Bild Deutschlands in der Welt, wie man am Beispiel der Rhein-Reise nachvollziehen kann. Im Verlag Schirmer/Mosel ist der begleitende Katalog mit rund 300 Fotografien erschienen.

Quelle: Münchner Stadtmuseum
Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Bildband DAMALS Galerie

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Wissenschaftslexikon

Phon|i|a|trie  auch:  Pho|ni|at|rie  〈f.; –; unz.; Med.〉 = Foniatrie ... mehr

her|me|tisch  〈Adj.〉 luft– u. wasserdicht ● ~ verschlossen [<mlat. Adv. hermetice ... mehr

♦ In|dus|trie  〈f. 19〉 1 Massenherstellung von Waren mit techn. Mitteln u. aufgrund von Arbeitsteilung in Großbetrieben (Fabrik~) od. in Heimarbeit (Heim~, Haus~) 2 die Gesamtheit der Fabrikbetriebe (Metall~, Textil~) ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige