"Ich habe eher trockenen Humor" - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Geschichte+Archäologie Gesellschaft+Psychologie

„Ich habe eher trockenen Humor“

falko_slider.gif

Neun Fragen an Falko Brinkmann (31), Physiker

Wie kam dir die Idee, selbst bei einem Science Slam mitzumachen?

Ich war von der Idee sehr begeistert, habe aber feststellen müssen, dass in Karlsruhe noch kein Science Slam gibt. Niemand kannte das Format Wissenschaft und Forschung auf der Bühne zu präsentieren. Daher habe ich das einfach selbst organisiert. Aber vorher blieb mir nichts anderes übrig, als die Erfahrung selbst zu machen, die ich anderen biete.

Welchen Aspekt deines Vortrags findest du am schwierigsten in einfachen Worten zu erklären?

Mein Vortrag beschäftigt sich mit Tumorzellen, die sich im Blut befinden. Es geht im Grund um die Krankheit Krebs – ein sensibles Thema…

Anzeige

Wie oft hast du deinen Slam-Vortrag schon gehalten…

Das wird das erste Mal sein, dass ich das Thema meiner Doktorarbeit präsentiere. Den Science Slam Vortrag über meine Diplomarbeit „Medicine goes Nano“ habe ich sicherlich 15 mal präsentiert.

…und wie viel hast du seit der Premiere daran verändert?

Die Grundstruktur ist immer gleich geblieben, aber ich feile noch immer vor jedem einzelnen Vortrag an den Feinheiten der Präsentation.

Von allen Vorträgen anderer Slammer, die du bisher gesehen hast: Worum ging es in deinem Lieblings-Slam?

Der Darm mit Charme – darin erklärt Giulia Enders das Zusammenspiel von Mensch und Bakterien jenseits des Magens

Was ist das Beste an einem Science Slam…

…für das Publikum?

Das Publikum lernt Dinge, von denen es noch nie gehört hat, und das bei bester Unterhaltung in Club-Atmosphäre

…für dich?

Ganz ehrlich, wann hat man mal die Situation, dass einen mehrere hundert gespannte Menschen gleichzeitig zuhören…?!

In welcher Lebenssituation abseits der Bühne hat es dir bisher geholfen, ein Science Slammer zu sein?

Mir macht das Sprechen vor größeren Menschenmengen keine Angst mehr. Aber insbesondere habe ich vom Science Slam gelernt, dass man sich selbst nicht zu ernst nehmen sollte.

Was war der Grund, als du dich das letzte Mal so richtig kaputtgelacht hast?

Jetzt wird mir wieder bewusst, dass ich eher trockenen Humor habe 😉

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Je|ju|ni|tis  〈f.; –, –ti|den; Med.〉 Entzündung des Leerdarms, eines bestimmten Darmabschnitts [zu lat. ieiunus ... mehr

Lauf|kat|ze  〈f. 19; Tech.〉 Fahrwerk auf Trägern mit Einrichtung zum Heben u. Befördern von Lasten; Sy Läufer ( ... mehr

Mus|kel|schmerz  〈m. 23; Med.〉 lokalisierter Schmerz eines Muskels infolge Entzündung des Bindegewebes; Sy Myalgie ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige