Anzeige
Anzeige
1 Monat GRATIS testen, danach für nur 9,90€/Monat!

Serie "Vergessene Alltagswelten" (6): Dienstmädchen im 19. Jahrhundert

Industriekultur studieren

Mit dem neuen Studienjahr 2010/11 startet das deutschlandweit erste Masterprogramm „Industriekultur“ an der TU Bergakademie im sächsischen Freiberg. Das viersemestrige Masterprogramm vermittelt in 13 Modulen wirtschafts-, technik- und wissenschaftshistorische Grundlagen der Industriekultur, dazu Inhalte und Methoden der Industriearchäologie und der Arbeit im Bereich Industriekultur.

Bei der Denkmalpflege, dem Museumswesen, der Technikgeschichte und dem Kulturmanagement werden auch praxisorientierte Studienanteile geboten. Der Studiengang richtet sich vorrangig an Bachelor-Studenten mit einem Abschluss in Geschichte, Kunst- und Kulturgeschichte, Archäologie, Architektur, Denkmalpflege oder Museumswesen und schließt mit dem „Master of Science“ ab.

Quelle: Dr. Heike Talkenberger
Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Bildband DAMALS Galerie

Der Podcast zur Geschichte.

Geschichten von Alexander dem Großen bis ins 21. Jahrhundert. 2x im Monat reden zwei Historiker über ein Thema aus der Geschichte. In Kooperation mit DAMALS – Das Magazin für Geschichte.

Hören Sie hier die aktuelle Episode:

Anzeige

Wissenschaftslexikon

Emu|la|tor  〈m.; –s, –to|ren; IT〉 zusätzliche Hardware zur Zentraleinheit einer EDV–Anlage, die die Durchführung von Programmen eines bestimmten Anlagetyps auf einer anderen Anlage ermöglicht [→ Emulation … mehr

♦ Ni|tri|fi|ka|ti|on  〈f. 20; Biochem.〉 die Oxidation des bei der Eiweißzersetzung (Fäulnis) organischen Materials entstehenden Ammoniaks durch nitrifizierende Bakterien [<grch. nitros … mehr

♦ Elek|tro|nen|ak|zep|tor  〈m. 23〉 chem. Verbindung, die zur Aufnahme von Elektronen neigt

♦ Die Buchstabenfolge elek|tr… kann in Fremdwörtern auch elekt|r… getrennt werden.
» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]