Kaisermanöver in der Schweiz - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Geschichte+Archäologie

Kaisermanöver in der Schweiz

Die Gemeinde Kirchberg war im September 1912 Schauplatz eines Großereignisses. Das 3. Armeekorps führte in der Region eine Truppenübung mit 20000 Mann und tausenden von Pferden durch. Über 100000 Menschen verfolgten das Geschehen. Prominentester Gast war Kaiser Wilhelm II., der mit großer Begeisterung empfangen wurde. Das „Kaisermanöver“ von 1912 ist nicht nur ein interessantes Stück Regional- und Militärgeschichte. Es gibt auch Einblick in die damalige Schweiz: das Alltagsleben, die politische und gesellschaftliche Situation, die schwierige Stellung des Landes in einem Europa der Grossmächte. Und es lässt sich als Vorbote des Ersten Weltkriegs deuten.

Zur Ausstellung erscheint eine Publikation. Von September bis Dezember finden in Kirchberg verschiedene Begleitveranstaltungen statt.

Quelle: Historisches und Völkerkundemuseum St. Gallen
Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Bildband DAMALS Galerie

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Wissenschaftslexikon

Ad|re|nos|te|ron  〈n.; –s; unz.〉 Hormon der Nebennierenrinde [<Ad… ... mehr

Mu|si|ker  〈m. 3〉 1 〈i. w. S.〉 jmd., der (beruflich) ein Musikinstrument spielt 2 〈i. e. S.〉 Mitglied eines Orchesters, einer Band o. Ä. ... mehr

Back|ground|sän|ger  〈[bækgrnd–] m. 3〉 Sänger einer Pop– od. Rockgruppe, dessen Gesang die Musik untermalt; Ggs Leadsänger ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige