Anzeige
Anzeige
1 Monat GRATIS testen, danach für nur 9,90€/Monat!

Geschichte|Archäologie

Königliche Kleidung aus dem Schiffswrack

Dieses prachtvolle Kleid wurde aus dem Wrack gerbogen und ist jetzt in einer Ausstellung auf Texel zu sehen. (Museum Kaap Skil Oudeschild)

Im Wattenmeer vor der niederländischen Insel Texel haben Archäologen einen besonderen Fund gemacht: Im Wrack eines Schiffs aus dem 17. Jahrhundert entdeckten sie erstaunlich gut erhaltene Kleidung. Prachtvolle Kleider, ein reichverzierter Mantel und mehrere weiter Luxusobjekte sprechen dafür, dass diese Garderobe einst einem hohen Adeligen, möglicherweise sogar einem Angehörigen des Königshauses gehörte.

Am Meeresgrund vor der Insel Texel liegen hunderte von Schiffswracks aus dem goldenen Zeitalter der holländischen Seefahrt. Die geschützte Lage des Inselhafens machte Texel vor allem im 17. Jahrhundert zum Anlauf- und Ankerplatz für Schiffe der Ostindien-Kompanie, der Westindien-Kompanie und der Marine. Die Schiffe, die bei Stürmen sanken, wurden vom Sand der Nordsee eingeschlossen und gut konserviert.

Garderobe einer Adeligen

In einem dieser Schiffswracks aus der ersten Hälfte des 17. Jahrhunderts haben nun Taucher eine unerwartete Entdeckung gemacht: „Als ich das sah, war ich erstaunt: Kleidung? Das haben wir eigentlich noch nie in einem Wrack gefunden“, berichtet Gerrit-Jan Betsema vom Tauchclub Texel. Der ungewöhnliche Fund wurde geborgen und an die Universität Amsterdam zur näheren Untersuchung gebracht.

Die Funde umfassen ein prachtvolle, mit Rüschen verziertes und aufwändig geschneidertes Kleid aus edlem Stoff, das nach Ansicht der Forscher einer Angehörigen des hohen Adels, möglicherweise sogar des Königshauses gehört haben muss. Zu ihrer im Wrack gefundenen Garderobe gehörte außerdem ein Mantel, fein gewebte Kniestrümpfe und Hemden aus Seide und Satin, die mit Stickereien aus Gold- und Silberfäden verziert waren.

„Einer der wichtigsten Textilfunde Europas“

„Selten, wenn überhaupt schon jemals, wurde eine so bedeutende Entdeckung im maritimen Kontext gemacht“, erklärt Maarten van Bommel, Experte für die Konservierung und Restaurierung von Kulturschützen an der Universität Amsterdam. Er und seine Kollegen stufen die aus dem Meer geborgene Kleidung als einen der wichtigsten Textilfunde Europas ein.

Anzeige

„Schon der Kleiderfund ist einzigartig“, sagt Bommel. „Aber die Tatsache, dass sie Teil einer ganzen Schiffsladung von Luxusgütern und anderen Objekten waren, macht es noch wertvoller.“ Denn dies gebe einen Einblick in das Leben und die Identität der damaligen Passagiere. Zusammen mit der Kleidung bargen die Taucher Schmuck, einen vergoldeten Silberkelch, Flakons mit Parfum aus Griechenland oder der Türkei und reich verzierte Gefäße aus Italien. Ein besonderer Fund sind zudem lederne Buchhüllen, auf denn das Wappen des englischen Königshauses der Stuart prangt.

Die Funde aus dem Schiffswrack sind ab dem 16. Mai 2016 im Museum Kaap Sil auf der Insel Texel zu sehen. Die Kleidung der Adeligen aus dem Schiffswrack steht im Mittelpunkt der Ausstellung „Garde Robe“. Währenddessen arbeiten Archäologen und Taucher daran, weitere Fundstücke aus diesem und weiteren Wracks vor der Insel Texel zu bergen. Zudem werden Methoden erforscht, wie sich die bisher meist unter dem Sand geschützten Wracks davor bewahren lassen, vorzeitig freigespült zu werden.

Quelle: Universität Antwerpen
Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Bildband DAMALS Galerie

Der Podcast zur Geschichte.

Geschichten von Alexander dem Großen bis ins 21. Jahrhundert. 2x im Monat reden zwei Historiker über ein Thema aus der Geschichte. In Kooperation mit DAMALS – Das Magazin für Geschichte.

Hören Sie hier die aktuelle Episode:

Anzeige

Wissenschaftslexikon

Skrip|to|ri|um  〈n.; –s, –ri|en; im MA〉 Schreibstube eines Klosters [<lat. scriptorium … mehr

Schna|bel|flie|ge  〈f. 19; Zool.〉 Angehörige einer Ordnung der Insekten, ausgezeichnet durch den schnabelartig verlängerten Kopf, an dessen Ende die kauenden od. zu Stechborsten umgebildeten Mundwerkzeuge sitzen: Mecoptera

Weg|fahr|sper|re  〈f. 19; Kfz〉 Vorrichtung, die verhindert, dass ein Fahrzeug von Unbefugten weggefahren u. gestohlen werden kann ● eine elektronische ~ einbauen

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]