Kurz gemeldet: Runen gehen vermutlich nicht auf lateinisches Alphabet zurück - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Geschichte+Archäologie

Kurz gemeldet: Runen gehen vermutlich nicht auf lateinisches Alphabet zurück

Die germanischen Runen gehen möglicherweise nicht, wie bisher angenommen, auf das lateinische, sondern auf das etruskische Alphabet zurück. Das vermutet der amerikanische Sprachforscher Thomas Markey in der Januar-Ausgabe des Hamburger Magazins „Geo“.

Er stützt seine Erkenntnisse auf germanische Inschriften in etruskischen Buchstaben in einem ehemaligen Kelten- Gebiet in Slowenien. Die Kelten hätten die etruskische Schreibkunst an die Germanen vermittelt, die das Alphabet leicht verändert hätten, meint Markey.

dpa
Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Ab|sorp|ti|ons|kan|te  〈f. 19; Chem.〉 sprunghafter Übergang von schwacher zu starker Absorption; die Lage der A. ist bei der Absorption von Röntgenstrahlung charakteristisch für ein chem. Element

Eng|lisch|horn  〈n. 12u; Mus.〉 Holzblasinstrument, Form der Oboe

Ve|no|le  〈[ve–] f. 19; Med.〉 kleinste Vene

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige