Anzeige
Anzeige
1 Monat GRATIS testen, danach für nur 9,90€/Monat!

Der Aufstieg der Staufer

Liebliche Madonnen

Für Liebhaber gotischer Kunst gibt es seit Juni eine neue Attraktion: Die Dauerausstellung „Gotische Skulptur in Sachsen“ präsentiert im Schlossbergmuseum in Chemnitz 65 Werke, die, neben den zuvor schon in Chemnitz befindlichen Stücken, auf der Albrechtsburg in Meißen und in der Skulpturensammlung der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden zu sehen waren.

Sachsen erlebte besonders in der zweiten Hälfte des 15. Jahrhunderts einen wirtschaftlichen Aufschwung durch Handel und Bergbau. Die Kirchen wurden in dieser Zeit mit zahlreichen neuen Altären und Bildern versehen. Einen Eindruck von der sächsischen Variante der Spätgotik kann man nun in der neuen Sammlung in den Räumen des ehemaligen Benediktinerklosters St. Marien gewinnen. Bewundern kann man etwa das Heilige Grab aus der Chemnitzer Jacobikirche, Werke von Peter Breuer oder die „Romanische Madonna“ aus Otzdorf.

Quelle: Dr. Heike Talkenberger
Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Bildband DAMALS Galerie

Der Podcast zur Geschichte.

Geschichten von Alexander dem Großen bis ins 21. Jahrhundert. 2x im Monat reden zwei Historiker über ein Thema aus der Geschichte. In Kooperation mit DAMALS – Das Magazin für Geschichte.

Hören Sie hier die aktuelle Episode:

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Wissenschaftslexikon

Erup|ti|on  〈f. 20〉 1 Ausbruch von Magma aus Vulkanen, von Gas auf der Sonne 2 〈Med.〉 2.1 Auftreten eines Hautausschlags … mehr

Mit|tel|hirn  〈n. 11; Anat.〉 mittlere der drei embryonalen Hirnblasen der Wirbeltiere: Mesenzephalon

lehr|reich  〈Adj.〉 so beschaffen, dass man viel daraus lernen kann, die Erfahrung bereichernd

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]