Anzeige
Anzeige
1 Monat GRATIS testen, danach für nur 9,90€/Monat!

Geschichte|Archäologie

Problemzonen der Frau unterstützen aufrechten Gang in der Schwangerschaft

Warum sich bei Frauen Fettpölsterchen ausgerechnet an den Schenkeln und am Po bilden, glauben polnische Forscher herausgefunden zu haben. Die zusätzlichen Gewichte sollen während einer Schwangerschaft das Balancieren erleichtern, schreibt das Magazin “Scientific American”.

Bei einer Schwangerschaft wird der Schwerpunkt des Körpers nach vorne und nach unten verlagert. Ohne Gegengewichte ist dann ein aufrechter Gang schwierig und kraftaufwendig, erklären die Forscher. Während der Evolution des Menschen waren daher Fettansätze an Po und Schenkeln günstiger als an anderen Stellen des Körpers. Bisher nahmen Forscher an, dass die Rundungen in der Pogegend vor allem ein zusätzliches sexuelles Lockmittel waren und sich daher in der Evolution durchgesetzt haben.

Knut Zimmer
Anzeige

bdw-Neujahrsrätsel 2023

Wissensbücher 2022

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Atom|pilz  〈m. 1〉 Rauchpilz, der durch die Explosion einer Atombombe entsteht

Hy|po|go|na|dis|mus  〈m.; –; unz.; Med.〉 Unterentwicklung u. Unterfunktion der Keimdrüsen [<grch. hypo … mehr

Son|de  〈f. 19〉 1 〈Med.〉 stabförmiges od. schlauchförmiges Instrument zur Untersuchung von Körperhöhlen u. –gängen od. zum Entnehmen bzw. Einbringen von Flüssigkeiten (Blasen~, Magen~) 2 〈Bgb.〉 bis 10 m tiefe Bohrung zum Entnehmen einer Probe … mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]