Rückkauf gelungen - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Geschichte+Archäologie

Rückkauf gelungen

Urs Graf kann als der bedeutendste Renaissancekünstler der Schweiz gelten. Er arbeitete als Zeichner, Kupferstecher und Goldschmied in Basel und Solothurn. Dem Historischen Museum Basel und dem Schweizerischen Landesmuseum in Zürich ist nun in einer gemeinsamen Aktion der Rückkauf von bedeutenden Werken Grafs gelungen.

Es handelt sich um vier knapp handtellergroße, mit der Signatur des Künstlers versehene Silberplatten mit gravierten Darstellungen aus dem Leben des Bernhard von Clairvaux. Graf hatte sie 1519 im Auftrag des Zisterzienserklosters St. Urban im Kanton Luzern geschaffen. Ursprünglich gehörten insgesamt acht solcher Platten zum Sockelschmuck eines Büstenreliquiars des heiligen Bernhard, das nach der Aufhebung des Klosters 1848 in Einzelteile zerlegt und in den Kunsthandel gebracht worden war. Vier der Platten waren schon Ende des 19. Jahrhunderts ins Schweizerische Landesmuseum zurückgelangt. Die anderen vier Stücke konnten jetzt aus englischem Privatbesitz erworben werden. Künftig sind sechs der Platten in Zürich und zwei in Basel zu sehen.

Quelle: Dr. Heike Talkenberger
Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Bildband DAMALS Galerie

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Wissenschaftslexikon

aufschlie|ßen  〈V. 220; hat〉 I 〈V. t.〉 1 mit Schlüssel öffnen (Tür, Schubfach) 2 〈Bgb.〉 abbaureif machen (Mine) ... mehr

Denk|mal  〈n. 12u od. n. 11〉 1 denk– u. erhaltenswürdiger Gegenstand der Kunst, Geschichte, Natur (Literatur~, Sprach~, Natur~) 2 〈i. e. S.〉 Bildwerk, Gedenkstein zur Erinnerung an ein Ereignis od. eine Person ... mehr

Ge|schichts|ver|ständ|nis  〈n. 11; unz.〉 Sinn für die Zusammenhänge u. Entwicklungen geschichtl. Vorgänge u. Erscheinungen

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige