Der Schweizer Einsiedler Niklaus von Flüe Späte Werke von Marc Chagall - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Der Schweizer Einsiedler Niklaus von Flüe

Späte Werke von Marc Chagall

Marc Chagall: David und Bathseba, 1956.

Marc Chagall (1887-1985), einem der faszinierendsten Künstler des 20. Jahrhunderts, widmet das KULTURELLE FORUM Langenfeld eine Ausstellung mit einem Einblick in seine zauberhaften Bildwelten. Wichtige Lebensstationen des großen Lithographen waren die Orte Witebsk und Moskau in Rußland, Paris und Vence in Frankreich und die Catskill Mountains und New York in den Vereinigten Staaten.

Die aus dem Gesamtwerk ausgewählten Farblithographien behandeln zwei Themenkomplexe, die im Leben des Künstlers eine wichtige Rolle spielten.

Das Thema der Bibel: Sie bezeichnete er „als reichste poetische Quelle aller Zeiten“ und ihre Gestaltung fesselte ihn besonders seit den 1950er Jahren. In den ausgestellten Werken begegnen wir vor allem Figuren aus dem Alten Testament (Erzväter, Könige, Propheten, Engel).

Das Thema Paris: Diese Stadt wurde für ihn zur zweiten Heimat. Mit zahlreichen Künstlerkollegen nahm er am reichen kulturellen Leben der Metropole teil. Notre Dame, der Eiffelturm und die Seinebrücken sind immer wieder in seinen Werken zu entdecken.

Die Ausstellung entstand in Zusammenarbeit mit der Galerie Traudisch-Schröter, Wiehl.

Anzeige

Quelle: Margaretha Waßmer
Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Bildband DAMALS Galerie

Anzeige

Wissenschaftslexikon

End|los|pa|pier  〈n. 11〉 aneinanderhängende Papierblätter (für Drucker von EDV–Anlagen)

Es|ter  〈m. 3; Chem.〉 chem. Verbindung, die aus einem Alkohol u. einer organischen (od. anorganischen) Säure unter Wasserabspaltung entsteht [<Essig ... mehr

Scho|far  〈m.; –s, –fa|roth; Mus.〉 ein Widderhorn, das nach jüd. Tradition bei verschiedenen feierl. Anlässen geblasen wird

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige