Spektakuläres Relief entdeckt - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Geschichte+Archäologie

Spektakuläres Relief entdeckt

Einen ganz besonderen Fund haben Archäologen im Norden Guatemalas gemacht: In der Ausgrabungsstätte Holmul im Departement Petén entdeckten sie ein rund 1500 Jahre altes Maya-Relief. Das Team um Francisco Estrada-Belli von der Maya Archaeology Initiative spricht vom bisher spektakulärsten Fund in der Region. Das Relief ist acht Meter breit und zwei Meter hoch. Es zeigt drei Personen, die mit Federn und Jade geschmückt sind. Darunter verläuft eine Art Bordüre. Die Forscher legten in Holmul außerdem die Reste einer Pyramide frei, die etwa aus dem Jahr 600 n.Chr. stammt. Darauf sind Inschriften zu sehen, die nahelegen, dass Holmul in Konkurrenz zu dem Maya-Königreich Tikal stand.

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Knopf|kraut  〈n. 12u; unz.; Bot.〉 aus Südamerika stammender, als Unkraut weitverbreiteter Korbblütler: Galinsoga; Sy Franzosenkraut ... mehr

Hor|mon|haus|halt  〈m. 1; Med.〉 System des Zusammenwirkens aller im Körper vorhandenen Hormone

Fis|tel  〈f. 21〉 1 abnorme, natürl. od. künstl. kanalartige Verbindung zw. zwei Hohlorganen od. zw. einem Hohlorgan u. der Körperoberfläche; Sy Fistula ( ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige