Todesrate unter Mädchen in Indien deutlich höher als bei Jungen - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Geschichte+Archäologie Gesellschaft+Psychologie

Todesrate unter Mädchen in Indien deutlich höher als bei Jungen

Die Todesrate unter kleinen Mädchen in Indien ist deutlich höher als unter Jungen. An Durchfall sterben sogar doppelt so viele Mädchen als Jungs, obwohl das Leiden auch in Indien einfach zu behandeln ist. Das berichten indische Wissenschaftler im British Medical Journal (Ausg. 327, S. 126).

Der Mediziner Amod Kumar vom Stephens-Krankenhaus in Delhi hat Zahlen über Todesfälle von Kindern im Alter bis zu einem Jahr unter die Lupe genommen. Dabei fand er, dass dreißig Prozent mehr Mädchen sterben als Jungs. Bei Mädchen bleiben zudem besonders viele Todesfälle ungeklärt, da die Kinder vor ihrem Tod keine Anzeichen einer Krankheit gehabt hatten.

Der Mediziner glaubt, dass viele der Mädchen bewusst oder unbewusst vernachlässigt wurden und damit Opfer der indischen Vorliebe für Jungen geworden sind. Bereits im Jahr 1994 hatte Indien Gentests zur Bestimmung des Geschlechts von Föten verboten. Die Untersuchungen wurden meist durchgeführt, um werdende Mädchen abzutreiben.

ddp/bdw ? Andreas Wawrzinek
Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Dossiers

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

In|ter|net|user  〈[–ju:z(r)] m. 3; IT; umg.〉 = Internetnutzer

Or|chi|dee  〈[–çide] f. 19; Zool.〉 Angehörige einer sehr umfangreichen Pflanzenfamilie, deren Blüten oft auffällige Farben u. ungewöhnl. Formen aufweisen: Orchidaceae [<frz. orchidée; ... mehr

Flug|fisch  〈m. 1〉 = Fliegender Fisch

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige