Eisenhower gewinnt US-Wahl „Wilderich, der letzte, unglückliche Bischof und Fürst zu Speyer“ - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Eisenhower gewinnt US-Wahl

„Wilderich, der letzte, unglückliche Bischof und Fürst zu Speyer“

Bischof Wilderich von Walderdorff unterschrieb sein Testament mit „Wilderich, der letzte, unglückliche Bischof und Fürst zu Speyer“. Foto: Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg

Am 21. April 1810 verstarb Philipp Franz Wilderich von Walderdorff, der letzte Fürstbischof des Bistums und Hochstifts Speyer. Eine lange Regierungszeit war ihm als Fürstbischof in Bruchsal nicht mehr vergönnt gewesen, denn 1803 wurde das Hochstift aufgelöst. Anlässlich seines 200. Todesjahres wird in der Bruchsaler Residenz noch bis zum 15. August 2010 eine Sonderausstellung über den letzten der insgesamt 80 Fürstenbischöfe zu Speyer gezeigt.

Bis zu seinem Tod lebte Wilderich von Walderdorff in der Beletage in der Bruchsaler Residenz und im Schloss Waghäusel im heutigen Landkreis Karlsruhe. Die Ausstellung in der Bruchsaler Schloss illustriert anhand von Leihgaben des Hauses Walderdorff Leben und Wirken des Bischofs, der aus einer einflussreichen Adelsfamilie seiner Zeit stammte. Ebenfalls gezeigt werden zwei große, sonst nicht im Fürstensaal ausgestellten Staatsporträts der beiden letzten Speyerer Fürstbischöfe: Damian August von Limburg-Stirum (reg. 1770–1797) und Philipp Franz Wilderich von Walderdorff (reg. 1797–1802), die als Leihgaben aus den Beständen des bischöflichen Ordinariats Speyer nach Bruchsal kommen.

Am 30. Mai 2010 findet um 15 Uhr eine Sonderführung zum Leben des letzten Fürsten der Bruchsaler Residenz statt (Anmeldung unter: Tel.: +49 (0)7222/9349881, oder E-Mail: service@schloss-bruchsal.de). Neben der Sonderausstellung finden zum Jubiläumsjahr auch Angebote abseits von Bruchsal statt: Am. 15. Mai 2010 wird um 15 Uhr Walderdorffs letzte Wohnstätte, die Eremitage Waghäusel, vorgestellt und am 25. Juni und 6. August 2010 findet um jeweils 15 Uhr ein Blick hinter die Kulissen statt, wenn Bruchsaler Möbel im Generaldepot Karlsruhe entdeckt werden können. Zurück zu den Ursprüngen geht es am 24. September 2010 um 13.30 Uhr: Experten führen durch den Dom zu Speyer und seinen Domschatz.

Quelle: Carmen Fischer
Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Bildband DAMALS Galerie

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Wissenschaftslexikon

Epos  〈n.; –, Epen; Lit.〉 1 langes, erzählendes Gedicht in gleichmäßiger Versform 2 großangelegte, breit ausgemalte Prosadichtung (Vers~, Helden~) ... mehr

♦ As|tro|phy|sik  〈f. 20; unz.〉 Wissenschaft von der physikal. Beschaffenheit der Himmelskörper, Zweig der Astronomie [<grch. astron ... mehr

Nerz  〈m. 1〉 1 〈Zool.〉 marderähnliches Pelztier: Mustela lutreola; Sy Sumpfotter ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige