Die Mär vom bösen Boss - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Gesellschaft+Psychologie

Die Mär vom bösen Boss

Sind Unternehmer eine selbstsüchtige Spezies, die nach ihren eigenen moralischen Vorstellungen handelt? Gehen sie quasi über Leichen, um ihre Ziele zu verwirklichen? Kurz: Sind sie antisozial? Fragen, die immer wieder in den Medien aufgeworfen werden. Dass es solche Unternehmer gibt, ist unbestritten, doch ein deutsch-schwedisches Forscherteam um Martin Obschonka von der Universität Jena wollte jetzt wissen, wie stark diese Vorwürfe sich verallgemeinern lassen. Der Psychologe und Kollegen der Universität Stockholm griffen dazu auf die Daten einer schwedischen Langzeitstudie zurück. Darin hatte man rund 1000 Kinder erfasst, die in einer mittelgroßen Stadt in die sechste Klasse gingen, und fast 40 Jahre lang begleitet. Die Untersuchung überprüfte antisoziale Tendenzen in der Jugend sowie im Erwachsenenalter und auch polizeilich registrierte Straftaten.

Es zeigte sich tatsächlich, dass diejenigen, die später ein Unternehmen gründeten, in ihrer Jugend deutlich stärkere antisoziale Tendenzen an den Tag legten als der Rest – etwa Missachtung elterlicher Verbote, Schwänzen und Täuschen in der Schule, Drogenkonsum und Diebstahl. Besonders männliche Probanden zeigten ein derart antisoziales Verhalten. Aber: Bei den Unternehmensgründern ließen im Erwachsenenalter die antisozialen Einstellungen deutlich nach, bis schließlich kein Unterschied mehr zu den vormaligen Mitschülern bestand.

Das Ergebnis der Studie erklärt der Wissenschaftler damit, dass es für Unternehmensgründer entscheidend sei, ihre Visionen und Innovationen zu verwirklichen. Denn dies sei wichtig für den Erfolg des Projekts. Um jedoch die damit verbundenen risikobehafteten Wege zu gehen, gebe es bei diesen Menschen oft eine Nähe zum Nonkonformismus. Und eben dieser Mut zum Ungewöhnlichen könne in regelwidrigem Verhalten in der Jugend wurzeln. Obschonka betont: „Ein rebellisches Verhalten in der Jugend muss also nicht die Grundlage für späteres kriminelles oder antisoziales Verhalten sein, sondern kann auch zu einem produktiven und sozial verträglichen Unternehmergeist führen.“

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Ren|tier|flech|te  〈f. 19; unz.; Bot.〉 Strauchflechte der nördl. Tundren, Hauptnahrung des Rens: Cladonia rangiferina

Fil|mer  〈m. 3〉 jmd., der (beruflich) Filme dreht

Bau|ar|beit  〈f. 20〉 Arbeit am Bau ● wegen ~en ist das Hallenbad vorübergehend geschlossen

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige