Bilder von "Buschi" fast ausverkauft. Orang-Utan-Mäzen - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Bilder von "Buschi" fast ausverkauft.

Orang-Utan-Mäzen

Seine Liebe für das Malen hat der 38-jährige Buschi schon als Kind entdeckt. Weil er nach seiner Geburt im Zoo von seiner Mutter nicht angenommen wurde, musste er im Kinderhospital und von Tierpflegern aufgezogen werden. Zum Erziehungsprogramm gehörten auch kreativen Malstunden mit seinen Pflegerinnen. Ein Hobby, das ihm bis heute geblieben ist. Unterbrochen von regelmäßigen Schaffenspausen nimmt Buschi immer wieder den Pinsel in die Hand und hat inzwischen schon über 40 Aquarelle gemalt. Seine Orang-Utan-Freundin „Astrid“ ist mit dem Hobby ihres Liebsten allerdings nicht immer einverstanden: Wenn es ihr mal wieder reicht mit der Freizeitbeschäftigung ihres künstlerischen Freund, nimmt sie ihm kurzerhand den Pinsel weg.

Buschi ist nicht übrigens nicht der einzige künstlerisch veranlagte Orang-Utan. Im Wiener Tiergarten Schönbrunn beispielsweise macht die Orang-Utan-Dame „Nonja“ mit ihren Gemälden von sich Reden – und hat auf Facebook mittlerweile eine Fangemeinde von rund 80000 Anhängern. Im Krefelder Zoo tummeln sich im Orang-Utan-Gehege gleich mehrere Maler. Die Bilder von „Tilda“, „Barito“ und der inzwischen verstorbenen „Sita“ brachten dem Zoo insgesamt rund 10.000 Euro ein. Davon profitierten allerdings vor allem die Gorillas: Das Geld wurde in eine neue Außenanlage für sie gesteckt.

Text: ANNE HINDER

Bild: Zoo Osnabrück
© natur.de – natur Redaktion
Anzeige

natur | Aktuelles Heft

Aktueller Buchtipp

natur-Sonderausgabe 2019

Landwirtschaft 4.0
Wie Technik, Tierschutz und Bio-Standards eine Branche verändern

Anzeige

Grünstoff – der Medientipp des Monats

Wissenschaftslexikon

Amei|sen|vo|gel  〈m. 5u; Zool.〉 drosselartiger Schreivogel Südamerikas, der den Zügen der Wanderameisen folgt u. sich von ihnen ernährt: Formicariidae

Li|ma|ko|lo|gie  〈f. 19; unz.; Zool.〉 Lehre von den Schnecken [<grch. leimax ... mehr

Nicht–Ich  〈n. 15 od. n.; –, –; Philos.〉 das, was außerhalb des Ichs, des eigenen Daseins existiert

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige