TIPP: ZWEI GLÄSCHEN WEIN VOR DEM RENDEZVOUS - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Gesellschaft+Psychologie

TIPP: ZWEI GLÄSCHEN WEIN VOR DEM RENDEZVOUS

Dass man sich einen Menschen durch den Genuss von Alkohol „ schön trinken“ kann, ist nicht nur ein oft kolportiertes Gerücht – es funktioniert tatsächlich. Das haben jetzt britische Forscher der University of Bristol in einem Experiment nachgewiesen.

Das Team um Marcus R. Munafo hatte 84 Studentinnen und Studenten Fotos von Frauen und Männern gezeigt. Der eine Teil der Probanden hatte zuvor einen Viertelliter Wein getrunken, der andere Teil musste sich mit einem Glas Saft begnügen. Ergebnis: Wer Alkohol im Blut hatte, fand die Menschen auf den Bildern attraktiver als die nüchternen Teilnehmer. Dabei bezeichneten die Weintrinker durchweg auch ihre Geschlechtsgenossen als hübscher. Allerdings hielt die Wirkung des Schöntrinkens bloß rund 24 Stunden an – und das auch nur bei Männern, die Frauen bewertet hatten. Bei Frauen war die weinselige Schönfärberei von noch kürzerer Dauer.

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Dossiers

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

His|pa|nis|tik  〈f.; –; unz.〉 Lehre von der spanischen Sprache u. Literatur

bo|ta|ni|sie|ren  〈V. i.; hat〉 Pflanzen sammeln [zu grch. botane ... mehr

Hy|a|zin|the  〈f. 19; Bot.〉 Angehörige einer Gattung der Liliengewächse, Zwiebelgewächs mit in lockeren od. dichten Trauben stehenden, röhrenförmigen od. glockenförmigen Blüten: Hyacinthus, (i. e. S.) H. orientalis [<grch. hyakinthos ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige