Anzeige
Anzeige
1 Monat GRATIS testen, danach für nur 9,90€/Monat!

Gesundheit|Medizin

Frauen häufiger betroffen

Frauensport ist alles andere als ein sanftes Vergnügen. Amerikanische Mediziner haben die Verletzungshäufigkeit von etwa 6000 High-School-Sportlerinnen und Sportlern verglichen. Sportarten wie Fußball, Basketball, Laufen oder Baseball waren in beiden Geschlechtergruppen gleich häufig vertreten. Innerhalb eines Jahres erlitten etwa 17 Prozent der Frauen, aber nur 14 Prozent der Männer eine Sportverletzung. Am riskantesten sind für die Frauen Basketball und Fußball. Männer verletzen sich eher beim Baseball. Auch die Arten der Verletzungen waren ungleich verteilt: Bei den Athletinnen sind Knöchel, Knie und Schienbein sehr anfällig, ihre männlichen Kollegen haben ihren Schwachpunkt dagegen häufiger im Bereich der Achillessehne.

Anzeige
Anzeige

Videoportal zur deutschen Forschung

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Lu|xus|li|mou|si|ne  〈[–mu–] f. 19; Kfz〉 mit viel Komfort u. bes. Eleganz ausgestattetes Auto ● er fuhr in einer ~ vor

Rock|grup|pe  〈f. 19; Mus.〉 = Rockband

Me|dia|man  〈[midımæn] m.; –, –men [–mn]〉 Angestellter einer Firma, der für die Werbung zuständig ist [engl., ”Medienmann“]

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]