Ist ein Virus schuld? - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Gesundheit+Medizin

Ist ein Virus schuld?

Das zu den Herpes-Viren zählende Epstein-Barr-Virus könnte nicht nur das eher harmlose Pfeiffersche Drüsenfieber (auch Mononukleose oder Kissing Disease) auslösen, sondern auch bei der Multiplen Sklerose eine wichtige Rolle spielen. Deren Ursachen sind bisher unklar. Wissenschaftler der Harvard University in Boston/USA haben die Daten von über 1600 Patienten analysiert. Ergebnis: Eine Infektion mit dem Virus im Jugendalter verdoppelt das Risiko für Multiple Sklerose, im Kleinkindalter verläuft sie dagegen in der Regel unproblematisch. So sind in Bevölkerungsgruppen, in denen sich viele Kleinkinder infolge mangelhafter hygienischer Lebensbedingungen mit dem Epstein-Barr-Virus infizieren, beide Krankheiten bei Erwachsenen selten.

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Chlo|rit  〈[klo–]〉 I 〈n. 11; Chem.〉 Salz der chlorigen Säure HClO 2 ... mehr

Li|che|nin  〈n. 11; Bot.〉 zelluloseartige Substanz in den Zellwänden der Flechten

Fis–Dur  〈n.; –; unz.; Mus.; Abk.: Fis〉 auf dem Grundton Fis beruhende Dur–Tonart

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige