Anzeige
Anzeige
1 Monat GRATIS testen, danach für nur 9,90€/Monat!

Gesundheit|Medizin

Kein Schutz durch Echinacea

Die Heilpflanze Echinacea (Sonnenhut) ist ein echter Renner unter den frei verkäuflichen Schnupfenmitteln. Doch nach einer amerikanischen Studie dürfte das Geld dafür schlicht aus dem Fenster herausgeworfen sein. Die Wissenschaftler hatten mehr als 400 Freiwillige künstlich mit einem Schnupfenvirus infiziert. Eine Woche vorher hatten die Studienteilnehmer begonnen, entweder eines von drei Echinacea-Extrakten oder ein Placebo einzunehmen.

Resultat: In den vier Gruppen erkrankten gleich viele Testpersonen an Schnupfen – der Pflanzenwirkstoff bot also keinerlei Schutz. Auch bei der Schwere der Symptome oder der Menge an Nasensekret zeigten sich keine Vorteile gegenüber dem Placebo.

Anzeige
Anzeige

Videoportal zur deutschen Forschung

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Yt|ter|er|de  〈f. 19; unz.; Chem.〉 natürlich vorkommendes Gemisch aus Oxiden der Metalle der seltenen Erden, dient als Ausgangsstoff für die Isolierung der einzelnen Elemente [<Ytterbium … mehr

♦ Hy|dro|kor|ti|son  〈n.; –s; unz.; Biochem.〉 ein Hormon der Nebennierenrinde; oV 〈fachsprachl.〉 Hydrocortison … mehr

♦ an|thro|po|gen  〈Adj.〉 vom Menschen geschaffen, von ihm beeinflusst [<grch. anthropos … mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]