Nachwachsende Beine und ein Riesengenom - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Gesundheit+Medizin Videoportal

Nachwachsende Beine und ein Riesengenom

Ihm wachsen abgerissene Gliedmaßen wieder nach – diese Fähigkeit hat den Axolotl in den Fokus der Wissenschaft gerückt. Um die Grundlagen des Regenerationsvermögens zu entschlüsseln, haben Forscher das Genom des Lurchs sequenziert.

Quelle: TheHITSters

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Lid|ent|zün|dung  〈f. 20; Med.〉 Entzündung des Randes der Augenlider; Sy Blepharitis ... mehr

Lehr|ge|rüst  〈n. 11〉 Baugerüst für Bogen u. Gewölbe

Schä|del|ba|sis  〈f.; –, –ba|sen; Anat.〉 untere Fläche des Hirnschädels, bestehend aus Keilbein, Schläfenbeinen u. Hinterhauptsbein

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige