Physiker verbessert die Diagnose von Multipler Sklerose - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Astronomie+Physik Gesundheit+Medizin

Physiker verbessert die Diagnose von Multipler Sklerose

Jens Frahm vom Göttinger Max-Planck-Institut für biophysikalische Chemie hat den Sobek-Forschungspreis 2005 erhalten. Der 1951 in Oldenburg geborene Physiker teilt sich die mit 100 000 Euro dotierte Auszeichnung mit dem britischen Neurologen David Miller vom Institute of Neurology in London. Mit dem Preis wurden die Arbeiten Frahms auf dem Gebiet der modernen Magnetresonanz-Tomographie (MRT) gewürdigt. Der Wissenschaftler hat mit interdisziplinären Forschungsansätzen ein Verfahren entwickelt, das die Aufnahme eines MRT-Bildes vom menschlichen Körper etwa hundertfach beschleunigt. Diese Technik revolutionierte die Entwicklung der MRT und ermöglichte neben anatomischen Darstellungen auch Einblicke in den Stoffwechsel oder Gewebefunktionen. Miller begleitete als Partner des Physikers die Arbeiten medizinisch und trug wesentlich zur Entwicklung diagnostischer MRT-Kriterien bei Multipler Sklerose (MS) bei.

Der Sobek-Forschungspreis wird jährlich für hervorragende Leistungen verliehen, die die Forschung im Bereich MS vorantreiben. Das Geld ist für die weitere wissenschaftliche Arbeit auf diesem Gebiet bestimmt. Gründer waren 1994 die Darmstädter Marga und Roman Sobek, deren Tochter Mareille an MS erkrankt war.

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Dossiers

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Mul|ti|me|dia|show  〈a. engl. [mltımidı] f. 10〉 1 〈IT〉 Vorführung od. Präsentation, bei der verschiedene Anwendungsbereiche eines Computers genutzt werden, z. B. Grafiken, Tabellen, Animationen, Videosequenzen etc. 2 〈allg.〉 = Mixed Media ... mehr

Atom|mas|se  〈f. 19; unz.〉 Verhältnis der Masse eines Atoms od. Atomkerns zur Masse des Kohlenstoff–Isotops 12; Sy atomare Masseneinheit ... mehr

Na|sen|höh|le  〈f. 19; Anat.〉 mit Mund– u. Rachenhöhle verbundener, innerer Teil der Nase

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige