Sprache Entmündigt - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Gesellschaft+Psychologie Gesundheit+Medizin

Sprache Entmündigt

Ärzte und Pflegepersonal begegnen vor allem älteren Krankenhauspatienten mit wenig Respekt. Das bemängelt der deutsche Medizinethiker Linus Geisler, langjähriges Mitglied verschiedener Enquête-Kommissionen des Bundestages. Vor allem jüngeres Personal würde mit den Kranken wie mit kleinen Kindern sprechen und in familiäre Anredeformen verfallen: „Na Opa, wie geht es uns denn heute?“ Meist wird die Stimme angehoben, Wörter werden übertrieben betont, und die Gespräche beschränken sich auf Oberflächliches. Allerdings würden auch Patienten dieses Verhalten fördern, indem sie sozusagen vorsorglich eine einfache Sprache wählen. Eine solche Kommunikation hält Geisler für unbefriedigend für beide Seiten und für schädlich beim Heilungsprozess.

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Mi|su|ra  〈f.; –; unz.; Mus.〉 Takt ● alla ~ (wieder) im Takt; ... mehr

Vi|deo|re|kor|der  〈[vi–] m. 3〉 Gerät zum Speichern u. Wiedergeben von Fernsehsendungen, Filmen usw.; oV Videorecorder ... mehr

Bo|le|ro  〈m. 6〉 1 〈Mus.〉 1.1 mäßig schneller span. Tanz im 3 / 4 ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige