Teergehalt egal - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Gesellschaft+Psychologie Gesundheit+Medizin

Teergehalt egal

Filterzigaretten mit extrem geringem Teergehalt sind nicht weniger schädlich als andere Filterzigaretten. US-Wissenschaftler haben mehr als 900 000 Menschen zu ihren Rauchgewohnheiten befragt. Nach sechs Jahren waren etwa 4000 von ihnen an Lungen- und Bronchialkrebs gestorben. Im Vergleich zu Nichtrauchern steigerten Filterzigaretten das Krebsrisiko um den Faktor 16. Dabei war es unerheblich, ob die Raucher ultraleichte Filterzigaretten (unter 7 mg Teer) oder Marken mit höheren Teergehalten (8 bis 21 mg) bevorzugten. Ohne Filter (Teergehalt über 22 mg) war das Lungenkrebsrisiko um den Faktor 25 erhöht.

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Ge|sichts|ro|se  〈f. 19; Med.〉 im Gesicht lokalisierte Form der Wundrose

Ma|li|gni|tät  auch:  Ma|lig|ni|tät  〈f. 20; unz.; Med.〉 Bösartigkeit (einer Geschwulst); ... mehr

Pau|ken|höh|le  〈f. 19; Anat.〉 Teil des Mittelohrs der Wirbeltiere u. des Menschen, Hohlraum, der zur Rachenhöhle hin offen ist

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige