Teergehalt egal - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Gesellschaft+Psychologie Gesundheit+Medizin

Teergehalt egal

Filterzigaretten mit extrem geringem Teergehalt sind nicht weniger schädlich als andere Filterzigaretten. US-Wissenschaftler haben mehr als 900 000 Menschen zu ihren Rauchgewohnheiten befragt. Nach sechs Jahren waren etwa 4000 von ihnen an Lungen- und Bronchialkrebs gestorben. Im Vergleich zu Nichtrauchern steigerten Filterzigaretten das Krebsrisiko um den Faktor 16. Dabei war es unerheblich, ob die Raucher ultraleichte Filterzigaretten (unter 7 mg Teer) oder Marken mit höheren Teergehalten (8 bis 21 mg) bevorzugten. Ohne Filter (Teergehalt über 22 mg) war das Lungenkrebsrisiko um den Faktor 25 erhöht.

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Des  I 〈n.; –, –; Mus.〉 Tonbezeichnung, das um einen halben Ton erniedrigte D; oV des ... mehr

Ar|row|root  〈[ærru:t] n. 15; unz.; Bot.〉 aus Knollen u. Wurzeln subtrop. u. trop. Pflanzen gewonnenes, als Nahrungsmittel verwendetes Stärkemehl [<engl. arrowroot ... mehr

Re|qui|sit  〈n. 27; meist Pl.〉 1 Rüstzeug, Zubehör 2 〈Theat.; Film〉 bei einer Theateraufführung od. Filmaufnahme benötigter Gegenstand ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige