THERAPIEZUSAGE IST VERBINDLICH - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Gesellschaft+Psychologie Gesundheit+Medizin

THERAPIEZUSAGE IST VERBINDLICH

Wenn eine Krankenkasse zugesagt hat, eine Therapie zu bezahlen, darf sie davon später nicht mehr abrücken, entschied das Bundessozialgericht in Kassel. Ein Arzt hatte seinem Patienten 20 Stunden Krankengymnastik verordnet, normalerweise zahlt die Kasse jedoch maximal 10 Stunden. Der behandelnde Physiotherapeut bat den Patienten deshalb, zuvor vorsichtshalber eine Genehmigung seiner Krankenkasse einzuholen. Die zeigte sich gegenüber dem Patienten großzügig und gab grünes Licht. Als der Therapeut jedoch später seine Rechnung einreichte, schaltete die Kasse auf stur und verwies darauf, dass dieser sich nicht auf die Zusage an den Patienten berufen könne. Die Richter sahen das anders.

AZ B 3 KR 4/ 07 R

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

New|ton  〈[njutn] n.; –s, –; Phys.; Zeichen N〉 (allein noch zulässige) Maßeinheit der Kraft, 1 N = 1 kgm/s 2 = 10 5 ... mehr

…flü|ge|lig  〈in Zus.; zur Bildung von Adj.〉 mit einer bestimmten Anzahl von Flügeln versehen, z. B. dreiflügeliger Altar, zweiflügelige Tür

schrägle|gen  auch:  schräg le|gen  〈V. t.; hat〉 1 etwas ~ etwas schräg hinlegen ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige