Wer kann mit wem? - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Gesundheit+Medizin

Wer kann mit wem?

Welche Proteine im menschlichen Körper interagieren, haben Forscher des Max-Delbrück-Centrums für Molekulare Medizin in Berlin-Buch untersucht. Erich Wanker und seine Kollegen entdeckten 3186 Wechselwirkungen zwischen 1705 Proteinen. Für die dazu notwendigen mehr als 25 Millionen Einzelexperimente benutzte Wanker das so genannte automatisierte Hefe-2-Hybrid-System. Dabei identifizieren Hefezellen in einem Robotersystem die Bindungspartner der Eiweiße.

Ihre Ergebnisse stellten die Wissenschaftler auf der weltweit ersten „Protein-Landkarte“ des Menschen dar. Sie soll laut Wanker dazu beitragen, die Funktionen der Proteine aufzuklären und die komplexen Vorgänge in den Zellen besser zu verstehen. Gleichzeitig erhoffen sich die Forscher neue Therapieansätze gegen Krankheiten.

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Dossiers

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Dil|le  〈f. 19; österr.; Bot.〉 = Dill

kris|tal|len  〈Adj.〉 1 aus Kristall bestehend 2 wie Kristall, kristallklar ... mehr

ALS  〈Med.; Abk. für〉 Amyotrophe Lateralsklorose, nicht heilbare Erkrankung des zentralen Nervensystems, Schädigung der motorischen Nerven im Rückenmark und Gehirn, die Muskelschwund und –schwäche verursacht

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige