Anzeige
Anzeige
1 Monat GRATIS testen, danach für nur 9,90€/Monat!

Erde|Umwelt Gesellschaft|Psychologie Gesundheit|Medizin

wie Glück Entsteht

Auf der Suche nach den Wurzeln des Glücks haben Psychologen in den letzten Jahren ein Dogma nach dem anderen gestürzt. So ist heute klar, dass persönliche Freiheit für das Glücksempfinden wichtiger ist als Gerechtigkeit. „Die Bewohner der entwickelten Industrienationen sind die glücklichsten Kreaturen, die je über die Oberfläche dieses Planeten gewandelt sind“, bringt es ein Historiker auf den Punkt. Und auch die Mediziner haben Neues entdeckt. Sie wissen, welche hirneigenen Drogen im Konzert der Glücksgefühle zusammenspielen – und wie das Glück vom Kopf in den Körper kommt.

Seite 20

Zwei Gläser Auf das Glück!

Ein Blick auf die Weltkarte des Glücks zeigt: Wir Westeuropäer haben wenig Grund zu jammern.

Seite 24

Anzeige

Morphiumrausch im GEhirn

Wo das Glück im Kopf sitzt, wissen die Forscher nicht. Aber die Chemie des Glücks haben sie analysiert.

Seite 30

Glückssplitter

Wird man als Sonntagskind geboren? Macht Heiraten glücklich? Neue Forschungsergebnisse zu alten Fragen.

Anzeige
Anzeige

Videoportal zur deutschen Forschung

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

re|mit|tie|ren  〈V. t. u. V. i.; hat〉 1 〈Buchw.〉 Remittenden zurücksenden, zurückgeben 2 〈Med.〉 nachlassen, zurückgehen (Krankheitserscheinung) … mehr

Erd|sa|tel|lit  〈m. 16〉 die Erde umkreisender Körper; Sy 〈veraltet〉 Erdtrabant ( … mehr

Mus|ko|vit  〈[–vit] m. 1; Min.〉 Mineral, Kaliglimmer [zur lat. Bez. Muskovia … mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]