Titelbeitrag Archive - wissenschaft.de
Anzeige

Titelbeitrag

Aufarbeitung der NS-Verbrechen

Die einsame Mission des Fritz Bauer

In der jungen Bundesrepublik hatte die Verfolgung der NS-Täter keine Priorität – Politik, Justiz und Polizei waren von ehemaligen Nazis durchsetzt. Fritz Bauer, seit 1956 Generalstaatsanwalt in Hessen, setzte dagegen auf umfassende Aufarbeitung der Verbrechen. Er half mit, Adolf Eichmann zu... mehr

KZ-Häftlinge im Zeugenstand

Boten der verdrängten Wahrheit

Mehr als 200 ehemalige Häftlinge sagten im ersten Frankfurter Auschwitz-Prozess aus. Für die Überlebenden war es meist eine Tortur: Sie mussten über kaum sagbare Gewalterfahrungen berichten, aggressiv angegangen von den Anwälten der Verteidigung, skeptisch beäugt von Richtern und Publikum.... mehr

Die Hauptverhandlung

Einblicke in den Massenmord

Dass in Auschwitz massenweise Menschen getötet worden waren, leugneten die Angeklagten nicht, persönliche Schuld wiesen sie aber durchweg von sich. Das war ein Charakteristikum des Auschwitz-Prozesses in Frankfurt am Main. Die Beweise gegen die ehemaligen SS-Angehörigen waren aber erdrückend... mehr

Ortstermin Auschwitz

Im Zweifel für die Zeugen

Kann das alles so gewesen sein? Diese Frage kam im Auschwitz-Prozess immer wieder auf. Und so reiste mitten im Kalten Krieg eine Delegation im Auftrag des Gerichts zum Ortstermin nach Polen – in ein Land, mit dem die Bundesrepublik damals keine diplomatischen Beziehungen pflegte.... mehr

Die Rolle der Medien

Lieber nicht nachfragen

Die Vertreter der westdeutschen Medien taten sich schwer mit der Berichterstattung über den Auschwitz-Prozess. Meist gaben sie schlicht die Standpunkte von Anklage und Gericht wieder. Kritische Nachfragen zur Vergangenheitspolitik blieben fast durchweg aus.... mehr

Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Bildband DAMALS Galerie

Anzeige

Wissenschaftslexikon

Me|lo|graph  〈m. 16; Mus.〉 = Melograf

Grün|blind|heit  〈f. 20; unz.; Med.〉 eine Form der Farbenblindheit, bei der kein Unterschied zw. Grün u. Rot wahrgenommen wird

Ko|to  〈n. 15 od. f. 10; Mus.〉 jap. Saiteninstrument mit 13 Saiten, die mit Plektren angerissen werden [jap.]

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige