Umwelt+Natur Archive - Seite 2 von 3522 - wissenschaft.de
Anzeige

Umwelt+Natur

Hirngrößen im Vergleich

Welche Bienenarten haben viel Grips?

Man könnte meinen: Unter den zahlreichen Vertretern der Bienen haben die sozial lebenden Arten besonders viel im Köpfchen. Doch eine Studie liefert nun eher überraschende Ergebnisse zu den Hirngrößen... mehr

Verhaltensforschung

Stören Schnorchler Clownfische?

Die berühmten Riffbewohner wollen sich viele Schnorchler gern einmal aus der Nähe betrachten. Wie die Anemonenfische auf diese Besuche reagieren, haben nun Forscher untersucht – mit interessanten Ergebnissen... mehr

Raffinierter Kohlfresser

Schädling macht sich Pflanzenabwehr zunutze

Was Fressfeinden eigentlich stinken soll, findet die Kohlmotte dufte: Forscher haben aufdeckt, wie der Schädling Pflanzenabwehrstoffe als Signal für die Eiablage nutzt. In den Ergebnissen steckt Potenzial für den Pflanzenschutz... mehr

Umwelt+Natur

Pilze als Lederersatz

Statt Leder aus Tierhaut zu gewinnen oder Kunstfasern zu verwenden, verspricht eine umweltfreundlichere Alternative erhebliches Potenzial: Ledrige Materialien für Kleidung, Schuhe oder Möbel können auch aus Pilzen hergestellt werden... mehr

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Hy|per|pla|sie  〈f. 19; Med.〉 Größenzunahme von Organen durch krankhafte Zellvermehrung [<grch. hyper ... mehr

Son|nen|hut  〈m. 1u〉 1 leichter Hut zum Schutz gegen die Sonne 2 〈Bot.〉 Korbblütler mit rauen Blättern u. goldgelben Blütenköpfen an langen Stielen: Rudbeckia; ... mehr

Gril|le  〈f. 19〉 1 〈Zool.〉 Angehörige einer Gruppe der Heuschrecken, den Laubheuschrecken ähnlich, die ein zirpendes Geräusch macht: Grylloidea 2 〈fig.〉 Laune, Schrulle, wunderlicher Einfall ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige