Anzeige

Die Ausgaben von bild der wissenschaft

Deutschlands erstes Wissenschaftsmagazin

Seit über 50 Jahren berichten wir aus Wissenschaft, Forschung und Technik.

weiterlesen
Mehr als 600 Ausgaben sind in den vergangenen Jahrzehnten von bild der wissenschaft erschienen. Das erste Heft kam 1964 an den Kiosk. Ersonnen hat es Heinz Haber. Der Physiker produzierte und moderierte in den 1960er und 1970-Jahren die ersten Wissenssendungen im deutschen Fernsehen. „Öffentliche Wissenschaft“, lautete Habers Credo, oder anders formuliert: Wissenschaft in die Öffentlichkeit tragen. Ein Motto, das kaum an Aktualität eingebüßt hat und dem bild der wissenschaft treu geblieben ist.

Apropos Treue: Was von uns in der Redaktion keiner für möglich hielt – wir haben tatsächlich 163 Abonentinnen und Abonnenten, die uns seit dem ersten bdw-Jahr treu sind. In all den Jahren haben auch wir treu unser Ziel anvisiert: Wir informieren Sie ohne Scheuklappen darüber, was unser Leben morgen und übermorgen verändert. Wir bereiten die wichtigsten Erkenntnisse der Grundlagenforschung für Sie spannend auf, ebenso wie die markantesten Entwicklungen in der Technik, in der Gesellschaft, in der Ressourcenproblematik… bild der wissenschaft verschafft Ihnen Orientierung in unserer komplexen Welt.

Dezember-Ausgabe 2021

Hilfe fürs Herz

Die von Charles Darwin vor über 200 Jahren entwickelte Evolutionstheorie hat das Verständnis von der Natur und der Entstehung der Arten maßgeblich geprägt. Doch immer wieder entdecken etliche Forscher darin Widersprüche und offene Fragen. Müssen Darwins Thesen erneut erweitert werden?...

November-Ausgabe 2021

Erfolgsgeschichte Evolution

Die von Charles Darwin vor über 200 Jahren entwickelte Evolutionstheorie hat das Verständnis von der Natur und der Entstehung der Arten maßgeblich geprägt. Doch immer wieder entdecken etliche Forscher darin Widersprüche und offene Fragen. Müssen Darwins Thesen erneut erweitert werden?...

Oktober-Ausgabe 2021

Kosmische Kollisionen

Zusammenstöße von Himmelskörpern haben unser Sonnensystems geprägt. In Deutschland zeugen zwei Krater von gewaltigen Kollisionen mit Meteoriten. Was genau damals geschah, erhellen aktuelle Forschungen. Und es gibt neue Spuren von der Kollision eines Urplaneten mit der jungen Erde, bei der unser Mond entstand...

September-Ausgabe 2021

Griff nach dem Meer

Die Weltmeere stecken voller Energie und Rohstoffe. Forscher und Ingenieure machen sich daran, diesen Schatz zu heben. Welchen Nutzen bringt das? Und welche Risiken drohen? Ein großes Problem ist auch der Plastikmüll im Meer.....

August-Ausgabe 2021

Digitale Diagnose

Dank Telemedizin können hochspezialisierte Ärzte an Unikliniken ihre Kollegen an regionalen Krankenhäusern unterstützen. Auch Hautärzte nutzen verstärkt die digitalen Möglichkeiten, und bei der Behandlung von Patienten mit Herzschwäche wird Telemedizin in diesem Jahr erstmals zur Kassenleistung....

Juli-Ausgabe 2021

Streit um die Quantenwelt

Die Naturgesetze des Mikrokosmos sind noch immer unverstanden. Das gibt Anlass zu kontroversen Diskussionen unter Wissenschaftlern...

Juni-Ausgabe 2021

Hoffnung Gentherapie

Werkzeuge wie CRISPR/Cas, die „Genschere“, die ins menschliche Erbgut eingreifen, sind die Basis für neuartige Therapien – zum Beispiel gegen Erb-krankheiten. Allerdings: Wenn die Medizin an die Gene geht, ist auch große Vorsicht geboten...

Mai-Ausgabe 2021

Deutschland klimafest machen

Trockene Böden, Überschwemmungen, Stürme: Deutschlands Kulturlandschaft muss sich grundlegend ändern, um dem Klimawandel zu trotzen. Wissenschaftler haben dazu kluge Konzepte entwickelt – und die Umsetzung hat begonnen...

April-Ausgabe 2021

Solar gewinnt

Noch steuert die Photovoltaik nur einen kleinen Teil zur Versorgung mit elektrischem Strom bei. Doch Experten sind überzeugt: Das wird sich künftig ändern. Neue Werkstoffe und die Möglichkeit, Solarzellen fast überall zu integrieren, geben der Sonnenenergie neuen Schub...

März-Ausgabe 2021

Das turbulente Leben der Galaxien

Das Universum sieht heute ganz anders aus als vor Jahrmilliarden. Nun haben Kosmologen die Geschichte der Sternenentwicklung entschlüsselt – und verblüffende neue Einblicke in Kinderstube, Reife und Alterung des Weltraums bekommen. Auch die Struktur und chaotische Entwicklung der Milchstraße verstehen die Astrophysiker jetzt besser...

Februar-Ausgabe 2021

Die neuen Wilden

Einwanderer, Rückkehrer und Besucher: Es ist viel los bei Deutschlands Wildtieren. Fremde Arten werden sesshaft, alte und einst vertriebene Tiere holt man mit großem Aufwand zurück. Was verändert sich dadurch? Wie reagiert der Mensch? Und wie sehen die Ökosysteme von morgen aus?...

Januar-Ausgabe 2021

Zurück ins Leben

Die Intensivstation ist das Beste, was ein Krankenhaus als medizinische Versorgung zu bieten hat. Kaum ein anderer klinischer Bereich hat sich in den letzten Jahrzehnten so rasant entwickelt. Doch die Covid-19-Pandemie bringt „die Intensiv“ an ihre Grenzen – und rückt vor allem die künstliche Beatmung in den Fokus. Was kann die moderne...

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Groove  〈[gruv] m. 6; unz.; Mus.〉 gefühlsbetonte Art des Musikspiels, durch die sich die in der Melodie zum Ausdruck kommende Gefühlslage auf die Zuhörerschaft überträgt [engl., eigtl. ”Rille, Furche“, aber als Slangausdruck to be in the groove ... mehr

Kunst|tur|nen  〈n.; –s; unz.; Sp.〉 hochentwickelte Form des Geräte– od. Bodenturnens mit streng vorgeschriebener Haltung u. oft schwierigen Übungen

Kunst|han|del  〈m.; –s; unz.〉 Handel mit Erzeugnissen der Kunst

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige