7. bis 26. August 2017: bdw-Leserreise 151 Sekunden Nacht am helllichten Tag - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

7. bis 26. August 2017: bdw-Leserreise

151 Sekunden Nacht am helllichten Tag

Leserreise USA.jpg

Am 21. August 2017 wird sich um die Mittagszeit der Himmel über den USA von Oregon bis South Carolina verfinstern. bild der wissenschaft hat sich einen guten Platz mitten im Kernschatten ausgesucht, um den Lesern die SoFi 2017 schmackhaft zu machen: eine Ranch in Nebraska. Hier im Regenschatten der Rocky Mountains sind die Wetterbedingungen am besten, und die Verdunklung ist mit zweieinhalb Minuten besonders lang. Wir laden Sie ein, dieses faszinierende Ereignis mit uns zu erleben.

Aus Anlass dieses kosmischen Spektakels – das nächste vergleichbare über Mitteleuropa wird erst 2081 sein – haben wir ein spannendes Reiseprogramm zusammengestellt. Die Exkursion führt uns vom mittelamerikanischen Panama über die Südstaaten der USA bis in die Prärie. Wir werden technische Meisterwerke bestaunen, faszinierende Lebensräume kennenlernen und nobelpreisträchtige Forschungsstätten besuchen. Für den wissenschaftlichen Hintergrund sorgt gewohnt souverän und verständlich Prof. Achim Weiss vom Max-Planck-Institut für Astrophysik in Garching. Er ist ein intimer Kenner des Himmels und der Sonne und hat schon mehrfach bdw-Leserreisen als Wissenschaftler begleitet. Achim Weiss ist während des gesamten US-Reiseverlaufs mit Vorträgen dabei und steht für Ihre Fragen zu Astronomie und Sonnenforschung stets zur Verfügung. Dank seiner Kontakte bekommen wir Insiderwissen im Gravitationswellen-Observatorium LIGO in Louisiana und im Homestake-Labor in South Dakota. Dort wurden bahnbrechende Experimente zum Nachweis von Sonnenneutrinos durchgeführt, für die es 2002 einen Nobelpreis gab. Seitens der Redaktion mit von der Partie ist bdw-Korrespondent Thomas Willke.

Unsere wichtigsten Stationen

Wir beginnen unsere Tour in Panama und erleben das Land von der Karibik- bis zur Pazifikküste. Natürlich wird der gerade neu ausgebaute Kanal eines unserer Hauptziele sein. Wir werden ihn mehrfach ansteuern und durch eine mehrstündige Schifffahrt von den Miraflores-Schleusen bis in den Gatún-See erkunden. Baumwipfel und Tropenbiologie erleben wir im Rain Forest Discovery Center am Soberania-Nationalpark und in einer Gondelfahrt durch den Wald zum Gamboa- Beobachtungsturm. Durch den Kanalbau entstand die Insel Barro Colorado, die heute einer der wichtigsten Orte zur Erforschung der Tropen ist. Wir besuchen sie mit Ihnen.

Von Panama geht es nach Houston (Texas), wo wir das Space Center besichtigen. Im benachbarten Louisiana erleben wir New Orleans, erkunden das Mississippi-Delta, erfahren Neues über die Folgen des verheerenden Tropensturms Katrina von 2005 und der Ölkatastrophe auf der Plattform Deepwater Horizon von 2010. Ein weiterer Höhepunkt ist das LIGO-Observatorium in Livingston, mit dem erstmals Gravitationswellen nachgewiesen wurden. Über Denver in Colorado geht es durch die Rocky Mountains in die Prärie. In dieser weiten Landschaft werden wir die Sonnenfinsternis erleben. Spannende Astrophysik erwartet uns anschließend in den Labors unter der Homestake-Mine, inklusive einer Führung durch die ehemalige Goldmine.

Die wesentlichen Reisedaten

Die 19-tägige Reise beginnt am Montag, 7. August. Von Frankfurt am Main fliegen wir nonstop nach Panama-Stadt. Der Rückflug startet am 25. August in Rapid City und geht über Chicago nach Frankfurt, wo wir am 26. August morgens ankommen. Die Mindestgruppengröße liegt bei 15 Teilnehmern. Maximal können wir leider nur 32 Teilnehmer mitnehmen.

Anzeige

Leistungen und Preise

Die bdw-Exkursion 2017 kostet pro Person im Doppelzimmer 9.950 Euro. Der Einzelzimmerzuschlag beträgt 1.480 Euro. Für diesen Preis erhalten Sie:

Langstreckenflüge mit Lufthansa ab/bis Frankfurt in der Economy Class inklusive Steuern und Gebühren, sämtliche Flüge innerhalb Amerikas und alle Transfers, das umfassende Besichtigungs-, Rundfahrten- und Erlebnisprogramm, wie im dreiseitigen Reisefaltblatt ausführlich beschrieben – einschließlich der Eintrittsgelder, Transport im komfortablen, klimatisierten Reisebus, wissenschaftliche Reiseleitung in den USA durch Dr. Achim Weiss, deutschsprachige Reiseleitung, 16 Hotelübernachtungen mit Halbpension sowie die Mahlzeiten im Flugzeug.

Anmeldung und weitere Informationen:

Tobias Bening
Ikarus Tours GmbH
Am Kaltenborn 49-51
61462 Königstein
Tel.: 06174/29 02 55
Fax 06174/2 29 52
bening@ikarus.com

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Liken und keine News mehr verpassen!

Anzeige

T. rex war kein Zungenakrobat

Raubsaurier konnte seine Zunge nicht herausstrecken weiter

Blutige Altersbestimmung

Blutspuren am Tatort liefern Hinweise auf das Alter von Opfern und Verdächtigen weiter

Keine Haie mehr

In den meisten tropischen Korallenriffen fehlen inzwischen die Top-Prädatoren weiter

Neutrino-Signal gibt Rätsel auf

Stammt eine extrem energiereiche Spur im IceCube-Detektor von einem Tau-Teilchen? weiter

Wissenschaftslexikon

Koh|le|druck  〈m. 1〉 = Pigmentdruck

Hyp|no|ana|ly|se  〈f. 19; Psych.〉 Psychoanalyse mit vorausgehender Hypnose [<grch. hypnos ... mehr

Ser|val  〈[–va:l] m. 1 od. m. 6; Zool.〉 hochbeinige Raubkatze, in Buschsteppen u. Felsgebieten Afrikas: Leptailurus serval [<frz. <port. cerval ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige