8-tägige Studienreise vom 08. bis zum 15. September 2019 Energiewelt im Wandel - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

8-tägige Studienreise vom 08. bis zum 15. September 2019

Energiewelt im Wandel

Bild: EnBW AG

Studienreise in die Welt der Energie

Umweltfreundlich soll die Stromversorgung heute vor allem sein, natürlich auch weiterhin zuverlässig. Mit Unterstützung von EnBW, dem drittgrößten Energieunternehmen Deutschlands, lernen Sie die unterschiedlichsten Erzeugungstechniken in realen Kraftwerken kennen. Am Karlsruher Institut für Technologie KIT erfahren Sie, welche Energie-Infrastrukturen für die Zukunft angedacht sind. Bereichert wird die Studienreise durch Vorträge von Prof. Hermann-Josef Wagner, einem der profiliertesten deutschen Energiewissenschaftler. Für bild der wissenschaft ist Redaktionsdirektor Sonderprojekte Wolfgang Hess mit dabei. Wichtig für die Teilnehmer: Für die Kraftwerksbesichtigungen müssen Sie wegen der vielen Treppen gut zu Fuß sein.

 

Das Programm

Sonntag, 8. September: Selbstorganisierte Anreise nach Karlsruhe, Treffpunkt zum Aperitif im Hotel Achat Plaza um 18 Uhr, anschließend gemeinsames Abendessen. 20 Uhr: Vortrag von Prof. Hermann-Josef Wagner, Ruhr Universität Bochum, „Energiewelt – wo geht es hin?“ Ein Streifzug durch die Energiesituation in USA, Russland, Indien, China und Deutschland.

Am 2. Tag ganztägiger Besuch am Karlsruher Institut für Technologie KIT: Programmpunkte sind das EnergyLab 2.0, in dem neue Ansätze zur Stabilisierung der Stromnetze realitätsnah erprobt werden, das Institut für Elektroenergiesysteme und Hochspannungstechnik, das Batterietechnikum sowie das Kompetenzzentrum Rückbau von Kernkraftwerken. Nach dem Abendessen Vortrag von Prof. Wagner: „Was bewirken Experten in der Energiepolitik?“

Am 3. Tag besichtigen wir am Vormittag mit dem Rheinhafen-Dampfkraftwerk das effizienteste Steinkohlekraftwerk der Welt. Dort erhalten wir auch einen Überblicksvortrag der EnBW zu den Zielen des Unternehmens. Nach einem Mittagsimbiss besuchen wir den EnBW-Innovationscampus, an dem neue Geschäftsmodelle in Sachen Energieversorgung ergründet werden. Um 15.30 Uhr Führung am Naturkundemuseum Karlsruhe, Abendessen.

Anzeige

Am 4. Tag besuchen wir das Rudolf-Fettweis-Werk Forbach, ein Pumpspeicher- und Laufwasserkraftwerk (flaches und geschlossenes Schuhwerk ist unbedingt erforderlich). Anschließend machen wir einen Rundgang durch die Schwarzenbach-Talsperre. Am Nachmittag geht es weiter zum Rheinkraftwerk Iffezheim. Dort hören wir einen Vortrag über den Rhein als Stromlieferanten sowie über die Technik von Laufwasserkraftwerken. Anschließend fahren wir zum Hotel Mövenpick am Stuttgarter Flughafen, dort zwei Übernachtungen.

Am 5. Tag fahren wir zur TransnetBW-Netzleitstelle Wendlingen, wo wir uns über die Herausforderungen heutiger Stromverteilungsnetze informieren. Anschließend geht es auf die Schwäbische Alb, wo wir den Wind- und Solarpark Berghülen besuchen. Schwäbisches Abendessen im Gasthaus Zum Ochsen in Berghülen. Danach Rückfahrt ins Mövenpick Hotel.

Am 6. Tag fliegen wir gegen 11 Uhr mit Eurowings nach Berlin. Von dort bringt uns der Reisebus nach Greifswald ans Max-Planck-Institut für Plasmaphysik, in dem sich Forscher mit der Energiegewinnung durch Kernfusion beschäftigen – beim Stellarator-Experiment. Dann geht es weiter nach Stralsund. Im Hotel Scheelehof haben wir zwei Übernachtungen, Abendessen in Eigenregie.

Nach dem Frühstück bringt uns der Bus am 7. Tag zum Hafen in Sassnitz auf Rügen. Von dort fahren wir mit der MS Alexander – exklusiv reserviert für die bild der wissenschaft-Gruppe – ganztägig zum Ostsee-Windenergiepark Baltic 2. Wir erleben diese Energieanlage – instruiert von EnBW-Fachleuten – an Bord des Schiffes hautnah. Gegen 19 Uhr Abschluss-Abendessen in Stralsund. Witterungsbedingt kann die Schifffahrt bis zwei Tage vor dem Termin abgesagt werden. Wir bieten ein wertiges Alternativprogramm an. Den Teilnehmern werden 280 Euro erstattet.

Am Sonntag, 15. September, dem 8. Tag unserer Reise, besichtigen wir um 9.30 Uhr mit einer Führung das Ozeaneum in Stralsund. Gegen Mittag ist unsere gemeinsame Reise zu Ende, Abreise ab Stralsund in Eigenregie.

 

Highlights

  • KIT-Forschung: künftige Energiestrukturen
  • Modernstes Dampfkraftwerk
  • Laufwasser- und Speicherkraftwerke
  • Fusionsexperiment am Max-Planck-Institut IPP in Greifswald
  • Exklusive Schifffahrt zum Ostseewindpark Baltic 2

 

Wissenschaftlicher Reiseleiter

Prof. Dr. Hermann-Josef Wagner ist einer der führenden Energiewissenschaftler Deutschlands. In zwei Vorträgen informiert er die Leser über aktuelle Trends.

 

Leistungen und Preise

Die Reise kostet pro Person 2970 Euro im Doppelzimmer (Einzelzimmerzuschlag 410 Euro). Die Gruppengröße beträgt mindestens 18, maximal 30 Personen. Im Reisepreis enthalten sind alle wissenschaftlichen und technischen Vorträge und das Besuchsprogramm wie angegeben, 7 Übernachtungen inklusive Frühstück in guten Hotels, 6 Abendessen, 1 Lunchpaket, Busreise wie angegeben, Flug mit Eurowings in der Economy-Class von Stuttgart nach Berlin, ganztägige Schiffspassage nur für bild der wissenschaft-Gäste von/bis Sassnitz zum Offshorewindpark Baltic 2.

Wichtig: Bei den Kraftwerksbesichtigungen müssen Sie gut zu Fuß sein und entsprechendes Schuhwerk tragen.

Reiseveranstalter ist die Ikarus Tours GmbH in Zusammenarbeit mit bild der wissenschaft. Es gelten die Reisebedingungen von Ikarus Tours, die Ihnen mit der Anmeldebestätigung übermittelt werden. Ansprechpartner bei bild der wissenschaft ist Wolfgang Hess, E-Mail: wolfgang.hess@konradin.de

Anmeldungen bitte bei: Ariana Seifried, Ikarus Tours, E-Mail: seifried@ikarus.com Telefon 06174/290 227

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Dossiers

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Hop|ping  〈n.; – od. –s; unz.; meist in Zus.; umg.〉 rascher, häufiger Wechsel (Ärzte~, Disco~, Insel~, Job~, (Kranken–)Kassen~) ● ein ~ zwischen Kunst und Unterhaltung [engl., zu hop ... mehr

Ei|che  〈f. 19; Bot.〉 Angehörige einer Gattung der Buchengewächse: Quercus; Sy Eichbaum ... mehr

Bau|ern|wirt|schaft  〈f. 20〉 I 〈unz.〉 Landwirtschaft II 〈zählb.〉 Bauerngut, –hof ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige