7. bis 10. Oktober 2017: bdw-Seminar Stromversorgung in Zeiten der Energiewende - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

7. bis 10. Oktober 2017: bdw-Seminar

Stromversorgung in Zeiten der Energiewende

bdw_2017-004_bdw Seminar Stromversorgung.jpg

Zur Energiewende hat jeder eine Meinung – oft ist sie emotional und unverrückbar. Die Leserinnen und Leser von bild der wissenschaft haben nun die Chance, vor Ort und im intensiven Gespräch mit Experten ihr Wissen zu erweitern. In enger Zusammenarbeit mit dem Physik-Professor und Sachbuch-Autor Christoph Buchal besuchen wir im Oktober Institutionen, die sich der Stromerzeugung, den Stromnetzen sowie neuartigen Technologien und Anwendungen verschrieben haben. Die Zahl der Plätze für dieses nur einmal stattfindende Seminar ist auf 25 Personen beschränkt.

Das Programm

Samstag, 7. Oktober
Individuelle Anreise zum Hauptbahnhof in Düsseldorf bis 13:30 Uhr. Empfang durch Wolfgang Hess, Redaktionsdirektor Sonderprojekte und langjähriger bdw-Chefredakteur, sowie durch unseren wissenschaftlichen Reisebegleiter, Professor Christoph Buchal. Pünktlich um 14 Uhr fährt der Bus mit den Seminarteilnehmern ab zum Braunkohletagebau Garzweiler im Rhein-Kreis Neuss. Dort empfängt uns ein Experte der RWE Power AG, der uns während des zweistündigen Besuchs mit einer Exkursion in den Tagebau informiert. Gegen 17:30 Uhr fahren wir zum Haus Overbach, einer schlossähnlichen Begegnungsstätte in rheinischer Klinkerfassade in der Nähe von Jülich. Dort beziehen wir unsere Zimmer und nehmen während des Seminars das Frühstück und das Abendessen ein. Gegen 19:30 Uhr beginnt der Übersichtsvortrag von Professor Buchal „Energie – Klimawandel – Energiewende“. Anschließend besteht beim Kamingespräch ausreichend Gelegenheit, mit unserem wissenschaftliche Reisebegleiter zu diskutieren.

Sonntag, 8. Oktober
Nach dem Frühstück ab 8 Uhr fahren wir um 9:15 Uhr nach Linnich. Dort besuchen wir das Deutsche Glasmalerei-Museum, das Einzige seiner Art in Deutschland. Die Führung übernimmt Dr. Myriam Wierschowski, die Leiterin des Museums. Gegen 10:45 Uhr fahren wir nach Alsdorf, wo wir das Energiemuseum Energeticon besichtigen und fakultativ zu Mittag essen. Der Museums-Chef höchstpersönlich, Dipl.-Ing. Harald Richter, steht uns für die gesamte Führung zur Verfügung. Gegen 14:15 Uhr brechen wir nach Aachen auf. Dort erwartet uns um 15 Uhr eine Schatzkammerführung im Dom mit grandiosen Werken des Mittelalters. Anschließend „Freigang“ im Aachener Zentrum. Nach dem Abendessen im Haus Overbach treffen wir uns zum Kamingespräch „Das Aachener Zentrum für Elektromobilität“ mit einem Vortrag von Dipl.-Ing. Oliver Bachem, der auch ausführlich auf den Entwicklungsstand des Streetscooter-Transporters eingeht.

Montag, 9. Oktober
Gegen 8:45 Uhr fahren wir ins Ford- Forschungszentrum Aachen. Nach einer Besichtigungstour erklärt uns Dr. Karl Siebertz, wie sein Konzern die Elektromobilität anpackt. Gegen 11:30 Uhr brechen wir nach Düsseldorf auf. Punkt 14 Uhr beginnt unsere Tour durch den Block Fortuna im Großkraftwerk Lausward im Düsseldorfer Hafen. Wir erleben das effizienteste und modernste Gas- und Dampfkraftwerk der Welt. Nach dem Abendessen erwartet uns das gewohnte Kamingespräch. Heute geht es um die Sicherheit der europäischen Stromversorgung in Zeiten der Energiewende. Referent ist Dr. Tilman Ringelband, Leiter Netzanalysen und Konzepte Engpassmanagement der Amprion GmbH.

Dienstag, 10. Oktober
Vor dem Frühstück verladen wir unser Gepäck in den Reisebus. Gegen 9:30 Uhr beginnt die Besichtigung des Forschungszentrums Jülich. Dort sehen und hören wir, wie es um die Erforschung der Technologien Wasserstoff, Brennstoffzellen und Batterien steht, ohne die eine Energiewende nicht funktioniert. Gegen 13 Uhr sind wir zum Mittagessen im Seecasino des Forschungszentrums. Um 14:30 Uhr brechen wir dann zum Düsseldorfer Hauptbahnhof auf. Dort werden wir – wenn es keine ruppigen Verkehrsbehinderungen gibt – spätestens um 17 Uhr eintreffen. Hier endet das bdw-Seminar Stromversorgung in Zeiten der Energiewende.

Anzeige

Der Reisepreis

Die Reise kostet pro Person 1.380 Euro im Doppelzimmer (Einzelzimmerzuschlag 80 Euro), Gruppengröße 18 bis 25 Personen.

Im Reisepreis enthalten sind:

Wissenschaftliche Reisebegleitung, drei Übernachtungen im Haus Overbach inklusive Frühstück und Abendessen, ein Mittagessen, Führungen, Eintrittsgelder, Fahrten im Reisebus.

Reiseveranstalter ist die Ikarus Tours GmbH in Zusammenarbeit mit bild der wissenschaft. Es gelten die Reisebedingungen von Ikarus Tours, die Ihnen mit der Reisebestätigung übermittelt werden.

Ihre Anmeldungen nimmt Ariana Seifried bei der Ikarus Tours GmbH in Königstein entgegen: seifried@ikarus.com, Telefon 06174 / 290 227.

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Liken und keine News mehr verpassen!

Anzeige

Wissenschaftslexikon

Te|xas|fie|ber  〈n. 13; Med.〉 durch Einzeller hervorgerufene, seuchenhafte Blutinfektion bei Rindern [nach dem US–Bundesstaat Texas ... mehr

Pack|la|ge  〈f. 19〉 Unterbau einer Straße; Sy Packung ( ... mehr

Git|ter|netz  〈n. 11〉 auf Karten (bes. bei großen Maßstäben) verwendetes Netz senkrecht aufeinanderstehender Linien zur genauen Bestimmung von Punkten od. Entfernungen; Sy Koordinatennetz ( ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige