Wissenschaftliche Fachverlage Freier Zugang zu öffentlich finanzierten Forschungsergebnissen? - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wissenschaftliche Fachverlage

Freier Zugang zu öffentlich finanzierten Forschungsergebnissen?

Die Frage, ob die Ergebnisse von Forschungsprojekten, die vom Staat, also letztlich mit Steuergeldern, finanziert wurden,  kostenlos zugänglich sein sollten, sorgt für Wirbel in der Verlagslandschaft. Das geplante Zweitveröffentlichungsrecht würde es Wissenschaftlern ermöglichen, ihre Fachartikel nach einer Schonfrist von 12 Monaten auf Open-Access-Repositorien zur Verfügung zu stellen. Bei einem Medienseminar in Stuttgart prophezeite so mancher Verleger das Ende der wissenschaftlichen Fachverlage – und damit auch qualitativ hochwertig aufgearbeiteter Papers, die schnell und unkompliziert im Internet aufzufinden sind.

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

in|ak|tiv  〈Adj.〉 1 untätig, unwirksam 2 im Ruhestand befindlich (Beamter, Offizier) ... mehr

Kern|trans|for|ma|tor  〈m. 23; El.〉 Transformator, dessen Feldlinien im Eisenkern verlaufen

Bi|son  〈m. 6; Zool.〉 in Nordamerika heimisches, braunes Wildrind mit schwarzer Mähne: Bison bison [<lat. bison ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige