Schuld und Sühne - Lösung - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Redaktion - bild der wissenschaft

Schuld und Sühne – Lösung

„Nemesis Divina“, lateinisch für „Göttliche Vergeltung“, nannte CARL VON LINNÉ (1707 bis 1778) sein heimlich verfasstes Buch voller angeblicher Strafen Gottes für menschliche Verfehlungen. Der schwedische Naturforscher meinte durch seine „Experimentelle Theologie“ nachweisen zu können, dass Gott schon im Diesseits Rache an Sündern nimmt. Berühmt wurde Linné durch sein Ordnungssystem für Botanik und Zoologie sowie seine Erkenntnisse über Sexualität bei Pflanzen.

© wissenschaft.de
Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Mit|tel|ohr|ent|zün|dung  〈f. 20; Med.〉 eitrige, zumeist schmerzhafte Entzündung des Mittelohrs: Otitis media

Tra|pez|mus|kel  〈m. 5; Anat.〉 flacher Rückenmuskel zw. Nacken u. Schulterblättern, Kapuzenmuskel: Musculus trapecius

Gno|sis  〈f.; –; unz.; Philos.〉 1 Erkenntnis, Einsicht in eine relig. Gedankenwelt 2 religionsphilosoph. Strömung innerhalb des frühen Christentums, die die Erkenntnis Gottes erstrebte ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige