Anzeige
Anzeige

DAMALS 11/2020

Atatürk – Gründer der modernen Türkei

Auch dank des militärischen Geschicks Mustafa Kemals (hier bei der Inspek - tion seiner Truppen) gelang 1922 der Sieg über die Griechen. (Bild: Getty Images / Hulton Archive / General Photographic Agency)

Die von Mustafa Kemal, dem späteren Atatürk, 1923 gegründete türkische Republik war kein geschrumpftes Osmanisches Reich, es war ein komplett neuer Staat. Mustafa Kemal wollte aus der Türkei ein modernes Land machen, in dem Staat und Religion streng getrennt sind, Bildung einen hohen Stellenwert hat und Frauen emanzipiert leben dürfen. Zu den Schattenseiten seiner Visionen zählten sein Anspruch auf Alleinherrschaft und ein Nationalismus, der Minderheiten unterdrückte. Zudem zeigte sich, dass seine Kulturrevolution tiefe Gräben in der türkischen Gesellschaft aufriss. Die Folgen sind bis heute zu spüren.

 

Beiträge in dieser Ausgabe

Frühe Biographie

Mustafa Kemal und der „kranke Mann am Bosporus“

Der später als Atatürk bekannte Gründer der modernen Türkei erlebte in seiner frühen Biographie mit, wie das Osmanische Reich auseinanderfiel. Im Militär fand Mustafa Kemal Gleichgesinnte, die eine Modernisierung des Staats anstrebten.... mehr

Die Folgen des Ersten Weltkriegs

Der Weg zur Republik

Für die Osmanen, die im Ersten Weltkrieg an der Seite Deutschlands standen, brachte das Jahr 1915 eine Reihe von militärischen und politischen Ereignissen mit sich, die das Schicksal der Türkei prägen sollten. Mustafa Kemal ebneten sie den Weg, Atatürk – Vater der Türken – zu werden.... mehr

Anzeige

Umfangreiche Reformprojekte

Bruch mit der Vergangenheit

Atatürk forcierte in der jungen Republik einen Komplettumbau des Staates, der Gesellschaft und der Kultur. Viele der bis 1934 umgesetzten Maßnahmen – etwa die Abkehr vom Islam als Staatsreligion – sind so tiefgreifend, dass man eher von „Revolutionen“ sprechen sollte.... mehr

Menschen um Atatürk

Weggefährten und Gegner

Eine so dominante Figur wie Atatürk überstrahlt natürlich sein Umfeld. Doch es lohnt sich, einige seiner Zeitgenossen näher zu betrachten.... mehr

Essay

Das Erbe Atatürks

Die Visionen Atatürks lebten nach seinem Tod im Kemalismus weiter. Aus Sicht des Turkologen Prof. Dr. Yavuz Köse zeigten sich bald die Folgen der politischen und gesellschaftlichen Konflikte, die in diesem radikalen Programm angelegt waren. Der aktuelle Staatspräsident Recep Tayyip Erdoğan... mehr


Es geschah vor 50 Jahren: Assad ergreift die Macht

Stiller Putsch in Syrien

Vor 50 Jahren wurde das sozialistische Experiment in Syrien durch einen Staatsstreich beendet. Verantwortlich dafür war Verteidigungsminister Hafis al-Assad. Mit seiner Machtübernahme endete ein jahrelanger Machtkampf. Assads Herrschaft sollte Syrien langfristig formen.... mehr

Forschung

Meninx – antike Metropole auf der Insel Djerba

Vor 2000 Jahren war die Stadt Meninx auf der tunesischen Insel Djerba eines der wichtigsten Zentren für den Purpurhandel im Mittelmeerraum. Die bislang kaum bekannte antike Stadt und ihren Hafen erforscht ein deutsch-tunesisches Archäologenteam.... mehr

Forschung

Söldner, Landarbeiter, Häftling

Das Schicksal des Söldners Hans Rudolf Wäber zeigt, wie prekär das Leben eines einfachen Mannes in der frühneuzeitlichen Schweiz sein konnte.... mehr

Medienwandel im Mittelalter

Der leise Siegeszug des Papiers

Papier ist in Europa bereits seit dem 12. Jahrhundert belegt. Seit dem 14. Jahrhundert setzte sich das Schreibmedium zunehmend gegen Pergament aus Tierhäuten durch – sein Durchbruch begann damit schon deutlich vor dem Buchdruck.... mehr

Die erste Weltumseglung

Magellan und die Gier nach Gewürzen

Im August 1519 verließen fünf Schiffe unter dem Befehl Ferdinand Magellans den Hafen von Sevilla. Ihr Ziel: die legendären Gewürzinseln. Nur wenige der Männer an Bord sollten 1522 ihre Heimat wiedersehen. Sie wurden als Helden gefeiert. Denn nie zuvor hatte ein Mensch die Erde umrundet.... mehr

Fuggerei Augsburg

Seit 1521 Hort für Bedürftige

Die Fuggerei in Augsburg vereint Historie und Gegenwart miteinander: Drei kleine Museen spiegeln die Geschichte der ältesten Sozialsiedlung der Welt wider, während diese weiterhin eine Heimstatt für Bedürftige bietet.... mehr

Der US-Milliardär Henry E. Huntington

Von Bahnen, Büchern und Bildern

Henry E. Huntington war ein Mann von der Art, wie ihn vor allem die USA hervorgebracht haben: reich geworden als Eisenbahn-Tycoon und visionärer Entwickler des Nahverkehrs, in späteren Jahren ein geradezu manischer Bücher- und Kunstsammler – und durch die Stiftung der „Henry E. Huntington... mehr

Faszinierende Figuren: Helga Glaesener über Theodor Wonja Michael

„Durchhalten war sein wichtigstes Talent“

Persönlichkeiten aus Kultur, Politik und Wissenschaft sprechen über historische Gestalten, die sie beeindruckt haben. In dieser Ausgabe: die Schriftstellerin Helga Glaesener über den Schauspieler, Journalisten und BND-Beamten Theodor Wonja Michael.... mehr

Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Bildband DAMALS Galerie

Der Podcast zur Geschichte.

Geschichten von Alexander dem Großen bis ins 21. Jahrhundert. 2x im Monat reden zwei Historiker über ein Thema aus der Geschichte. In Kooperation mit DAMALS – Das Magazin für Geschichte.

Hören Sie hier die aktuelle Episode:

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Wissenschaftslexikon

Da|ten  1 〈Pl. von〉 Datum 2 〈nur Pl.; Informatik〉 Informationen über Größen u. Werte ... mehr

CD–ROM  〈[tse:de–] f. 10; IT; Abk. für engl.〉 Compact Disc Read Only Memory, eine optische Speicherplatte mit großer Speicherkapazität, die nur gelesen, jedoch nicht beschrieben werden kann [engl., ”kompakte Platte (mit) nur Lesespeicher“]

Al|lyl|grup|pe  〈f. 19; Chem.〉 der ungesättigte aliphatische, einwertige Rest CH 2 =CH–CH 2 ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige