DAMALS 09/2016 Barock - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

DAMALS 09/2016

Barock

Dieser Beitrag ist erschienen in DAMALS 9/2016. (DAMALS)

Üppigkeit, Pracht, Verschwendung – diese Begriffe fallen häufig, wenn es um Barock geht. Doch was ist eigentlich „Barock“: ein Kunststil, eine historische Epoche? Das Titelthema beleuchtet, wie sich aus der Reaktion der katholischen Kirche auf die Reformation eine breite Bewegung entwickelte, die seit dem späten 16. Jahrhundert nicht nur bildende Kunst, Musik und Religion erfasste, sondern auch die Lebenseinstellung der Menschen veränderte. In wirtschaftlicher und gesellschaftlicher Hinsicht führte gerade Letzteres zu einem Europa der zwei Geschwindigkeiten: Die Dynamik der Moderne erfasste protestantische Staaten eher als katholische. In den Bereichen Kunst und Architektur überwand der Barock konfessionelle Grenzen: Die gekrönten Häupter ganz Europas – egal welcher Konfession – nutzten die überschwängliche Bildsprache, um den eigenen absolutistischen Machtanspruch zu demonstrieren.

Bild auf der Startseite: Kulisse der Macht: Der Petersplatz führte den Besuchern Roms die religiöse Autorität des Papsttums ebenso vor Augen wie seinen weltlichen Herrschaftsanspruch. Giovanni Paolo Pannini malte 1754 den Antrittsbesuch eines Gesandten beim Papst. (AKG)

Beiträge in dieser Ausgabe

Das Ende der Magdalenenheime

Ausgebeutet im Namen der Moral

Bis in die 1990er Jahre hinein wurden in Irland ehemalige Prostituierte und andere junge Frauen, die als moralisch „gefallen“ galten, in sogenannten Magdalenenheimen interniert, um dort Zwangsarbeit zu verrichten. Manche starben an den Folgen von Misshandlungen. Erst am... mehr

Was ist Barock?

Ein Phänomen des Katholizismus

„Barock“ – davon hat jeder schon gehört. Aber wofür genau der Begriff steht – für einen bestimmten Kulturstil oder sogar für eine ganze Epoche, das ist meist unklar und auch in der Wissenschaft durchaus strittig. Versuch einer Definition.... mehr

Kunst als Propaganda

Triumph des schönen Scheins

Klare und einfache Bilder sollten den Katholiken in der Zeit der Gegenreformation die Glaubensinhalte verdeutlichen. So beschloss es 1563 das Konzil von Trient. Aber es kam anders: Von Rom ausgehend, entstand jene Mischung aus prachtvoller Kunst und Architektur, mit der wir... mehr

Anzeige

Die Schönborns als Bauherren

Vom „Bauwurmb“ befallen

Die Reichsgrafen von Schönborn stellten für ein Jahrhundert zahlreiche Fürstbischöfe. In ihren Funktionen als kirchliche und weltliche Fürsten sahen sich die Vertreter der Großfamilie als Wahrer des Katholischen im Heiligen Römischen Reich. Zahlreiche barocke... mehr

König Friedrich I. in Preussen und die Kulturpatronage

Barockfürst wie aus dem Bilderbuch

Bevor sich der protestantische brandenburgische Kurfürst Friedrich III. 1701 mit Erlaubnis des Kaisers selbst als Friedrich I. zum König krönte, hatte er – ganz im Stil barocker Fürsten – einiges getan, um der preußischen Provinz monarchischen Glanz zu verleihen: ... mehr

Wirtschaft im Barockzeitalter

Europa der zwei Geschwindigkeiten

Während sich in den protestantischen Ländern früh ein modernes Leistungsethos durchsetzte, fielen die katholischen Länder in der ökonomischen Entwicklung zurück. Dort herrschte ein eher beschaulicher Rhythmus vor – Muße und Gelassenheit gehörten zum barocken ... mehr

Forschung

Die Zarin und ihr Favorit

Der Briefwechsel Katharinas der Großen mit ihrem zeitweiligen Favoriten Fürst Potemkin ermöglicht einen intimen Einblick in ihr Verhältnis zueinander.... mehr

Forschung

Biedermänner und Brandstifter

Neue Forschungen zum Reichstagsbrand von 1933 legen nahe, dass Marinus van der Lubbe nicht als Alleintäter anzusehen ist.... mehr

Mexikanisch-Amerikanischer Krieg

Die „San Patricios“ – Helden oder Verräter?

Im Mexikanisch-Amerikanischen Krieg sorgte eine Eliteeinheit auf Seiten Mexikos für Auf‧sehen: die „San Patricios“. In ihr dienten vor allem katholische Iren und Deutsche, die aus US-Einheiten desertiert waren. Ihren Seitenwechsel bezahlten die meisten mit dem Leben.... mehr

Winston Churchill als Historiker

Schriftsteller in eigener Sache

Winston Churchill (1874 –1965) ist als der britische Premierminister bekannt, der Nazi-Deutschland erfolgreich die Stirn bot. Darüber hinaus profilierte sich der Staatsmann als Schriftsteller – und wusste sein literarisches Talent geschickt politisch einzusetzen.... mehr

Museum Judengasse Frankfurt am Main

Das erste Ghetto Europas

Das Museum Judengasse zeigt eindrucksvoll die Besonderheiten jüdischen Lebens in Frankfurt am Main, aber auch ein engvernetztes jüdisch-christliches Miteinander.... mehr

Catilinas Staatsstreich gegen die römische Republik

Konsulat oder nichts

Im Jahr 63 v. Chr. versuchte der römische Senator Lucius Sergius Catilina, durch eine Verschwörung die Macht an sich zu reißen. Zweimal war der aus einer alten Adelsfamilie stammende Politiker bei der Wahl zum Konsul durchgefallen. Sein brennender Ehrgeiz und seine... mehr

Faszinierende Figuren: Sabine Appel über Madame de Staël

„Mit der Fackel unterwegs“

Persönlichkeiten aus Kultur, Politik und Wissenschaft sprechen über historische Gestalten, die sie beeindruckt haben. In dieser Ausgabe: die Sachbuchautorin Sabine Appel über die französische Schriftstellerin und Revolutionsaktivistin Madame de Staël. DAMALS: Wann haben Sie zum ersten Mal von... mehr

DAMALS-Kooperation

Umfassendes Bild des Barock in Mannheim

„Barock – Nur schöner Schein?“ – unter diesem Titel widmen sich die Mannheimer Reiss-Engelhorn-Museen vom 11. September 2016 bis zum 19. Februar 2017 dem Zeitalter, das oft mit Puder, Pomp und Dekadenz gleichgesetzt wird. Genau diese Klischeevorstellungen wollen die Ausstellungsmacher... mehr


Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Bildband DAMALS Galerie

Anzeige

Wissenschaftslexikon

Kriech|strom|fes|tig|keit  〈f.; –; unz.; El.〉 Isolationsfähigkeit der Oberfläche einer Isolationsstrecke gegen Kriechströme

Ver|kehrs|fluss  〈m. 1u; unz.〉 Bewegung der Fahrzeuge im Straßenverkehr

Spam|ming  〈[spæm–] n.; – od. –s; unz.; IT〉 Versenden von unerwünschter Werbung od. unwichtigen Nachrichten per E–Mail [→ Spam ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige