DAMALS 05/2013 Die Brüder Grimm - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

DAMALS 05/2013

Die Brüder Grimm

Jacob und Wilhelm Grimm haben das Märchen unsterblich gemacht. Und ihren Namen, der untrennbar mit den „Grimm’schen Märchen“ verbunden ist, gleich mit. Dadurch tritt ihr vielfältiges und sehr respektables Wirken als Wissenschaftler und Patrioten etwas in den Hintergrund. Die große Lebensleistung der Grimms war diese: Sie sammelten Märchen nicht nur in großer Zahl, um diese dann in ihrem wichtigsten Werk, den „Kinder- und Hausmärchen“, zu bündeln, sondern sie schufen damit eine eigene Kunstform. Was die Grimms selbst nie zugegeben haben, konnten Germanisten seit dem Erscheinen der ersten Auflage des Märchenklassikers nachweisen: Die angeblich dem Volk abgelauschten Märchen sind so lange gedeutet, umgearbeitet und geschliffen worden, bis sie Erwartungen und Geschmack eines bürgerlichen Publikums perfekt trafen. So entpuppen sich die Geschichtensammler als die eigentlichen Väter der Märchen.

Das DAMALS-Titelthema gibt Einblick in das breite literarische und wissenschaftliche Lebenswerk der Brüder sowie die umfangreichen Aktivitäten, die sie auch auf dem Feld der Politik unternahmen.

Beiträge in dieser Ausgabe

Doppelporträt

Es waren einmal… Die Brüder Grimm

Die Geschichte von Jacob und Wilhelm Grimm, die von Kassel auszogen, um die Welt des Wissens zu erobern, und dabei berühmte Gelehrte, Geschichtensammler und Patrioten wurden, trägt fast märchenhafte Züge. Tatsächlich basierte die erstaunliche Lebensleistung beider vor... mehr

Die lebenslange Arbeitsgemeinschaft

Hand in Hand zum Erfolg

Jacob und Wilhelm Grimm verband eine besonders enge Arbeitsgemeinschaft. Gemeinsam waren sie produktiv, gemeinsam erfolgreich. Getrennt war das brüderliche Kollektiv nur in der Zeit, als beide sich auf unterschiedliche Schwerpunkte spezialisierten.... mehr

Die "Kinder- und Hausmärchen"

„Volkspoesie“ aus Grimm’scher Feder

Die „Kinder- und Hausmärchen“ wurden seit ihrem Erscheinen 1812 zum weltweit bekanntesten Werk deutscher Literatur. Dass Jacob und Wilhelm Grimm die Märchen nicht nur sammelten, sondern auch stark überarbeiteten, fand die Forschung erst spät heraus. Man war lange ... mehr

Anzeige

Kassel

Große Ausstellung „Expedition Grimm“

Als Höhepunkt des Grimm-Jahres 2013 präsentiert das Land Hessen vom 27. April bis zum 8. September 2013 in der Kasseler documenta-Halle die Ausstellung „EXPEDITION GRIMM“. Anlass des Grimm-Jahres sind mehrere Jubiläen: unter anderem der 200. Jahrestag des Erscheinens der „Kinder- und... mehr

Die Grimms und die Politik

„…so muss die deutsche Luft frei machen“

Jacob und Wilhelm Grimm lebten in bewegten Zeiten. Suchten sie als Wissenschaftler nach den Wurzeln der deutschen Kultur, so hatte dieses Bestreben eine Entsprechung auf der Ebene der Politik: Beide waren liberale Patrioten auf der Suche nach Einheit und Freiheit.... mehr

Die Göttinger Sieben

Die Gelehrten und der cholerische König

Der politische Skandal um die Entlassung von sieben Professoren aus Göttingen, die gegen die Abschaffung der hannoverschen Verfassung protestierten, beschäftigte 1837 wochenlang die deutsche und sogar die internationale Öffentlichkeit. Für die Brüder Grimm, beide... mehr

Die Gründerväter der Germanistik

Streit unter den „Minneliederlichen“

Die Brüder Grimm gelten als Mitbegründer der Germanistik. Auf der Suche nach den Ursprüngen der deutschen Kultur und Literatur kam es allerdings zunächst zum Streit mit einem Teil der Fachkollegen.... mehr

Sowjetarmee verlässt Afghanistan

Demontage einer Supermacht

Im Mai 1988 begann der Abzug der Sowjetarmee aus Afghanistan. Die gescheiterte Militärintervention war nicht nur außenpolitisch ein Desaster. Der Krieg destabilisierte die Supermacht auch im Innern – und beschleunigte so den Niedergang der Sowjetunion.... mehr

Titelthema Extra

Im „Vaterland der Eichen“

Zu Beginn des 19. Jahrhunderts verknüpften deutsche Dichter und Denker die Natur der Wälder mit nationaler Identität und einer antifranzösischen Haltung. Das im Wald gesehene Ideal einer natürlichen Harmonie, von Kraft und Freiheit stand dabei der Realität religiöser... mehr

Forschung

Ein Merkur als Geschoss

Grabungen in Westfalen-Lippe förderten Fundstücke aus einem Heerlager des Dreißigjährigen Kriegs, aber auch eine mittelalterliche Schachfigur zutage.... mehr

Serie Alltagswelten: Soldatenleben im 18. Jahrhundert

Hausgast in Uniform

Im 18. Jahrhundert gab es bereits das „Stehende Heer“. Schon damals verbrachten die Soldaten viel Zeit mit Routine und Drill. Aber anders als heute lebten sie mitten in der Gesellschaft – einquartiert bei normalen Bürgern. Mit den Einblicken in das Soldatenleben... mehr

Johann II. in englischer Gefangenschaft

In goldenen Ketten

König Johann II. von Frankreich geriet 1356 nach einer schmachvollen Niederlage gegen den englischen Thronfolger Edward, den „Schwarzen Prinzen“, in Gefangenschaft. Vier Jahre musste er in Feindesland ausharren – zunächst residierte er noch standesgemäß wie ein... mehr

Museum: Kaiserliche Wagenburg Wien

Machtinsignien auf Rädern

Der Fuhrpark der Habsburger konnte sich sehen lassen: 180 Prunkkarossen und Edelkutschen aus mehreren Jahrhunderten zeugen in der Kaiserlichen Wagenburg in Wien vom einstigen Glanz von Kaiserreich und Donaumonarchie.... mehr

200. Geburtstag Richard Wagners

Lebenslange Suche nach Erlösung

Er war einer der einflussreichsten Komponisten des 19. Jahrhunderts, er ist aber auch eine der umstrittensten Persönlichkeiten dieser Zeit bis heute: Richard Wagner, der vor 200 Jahren geboren wurde. Seinen geradezu revolutionären musikalischen Neuerungen steht seine... mehr


Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Bildband DAMALS Galerie

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Wissenschaftslexikon

Che|mie|fa|ser  〈[çe–] f. 19〉 auf chem. Weg hergestellter Faserstoff, sowohl aus Naturstoffen (z. B. Kunstseide) wie auch aus vollsynthet. Produkten (z. B. Nylon, Perlon); Sy Kunstfaser ... mehr

Kick|xia  〈[kiksia] f.; –, –xi|en; Bot.〉 Angehörige einer malaiischen Gattung der Hundsgiftgewächse ● ~ elastica in Westafrika kultiviertes Gewächs, das Kautschuk liefert ... mehr

Ku|bist  〈m. 16; Mal.〉 Anhänger, Vertreter des Kubismus

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige