DAMALS 03/2018 Die Hanse: Handel und Macht im Mittelalter - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

DAMALS 03/2018

Die Hanse: Handel und Macht im Mittelalter

Im 12./13. Jahrhundert nutzten niederdeutsche Kaufleute das Zusammentreffen eines Wirtschaftsbooms mit der Erschließung und Europäisierung des Baltikums, um ein einmaliges Handelsnetzwerk aufzubauen: die Hanse. Später schafften sie es, ihre wirtschaftliche Dominanz mit politischer Macht zu verbinden. So wurde aus der Kaufmanns- die Städtehanse. Vor allem Letztere prägte unser heutiges Bild der Hanse. Doch gerade die Anfänge sind besonders spannend. Wie gelang es den Niederdeutschen, die Konkurrenz aus dem Rennen zu werfen? Eine entscheidende Rolle spielten dabei die Kontore, die Niederlassungen der Hanse im Ausland.

 

 

Beiträge in dieser Ausgabe

Die Anfänge der Hanse

Die Stunde der Niederdeutschen

Seit dem 12. Jahrhundert entstanden zahlreiche Zusammenschlüsse niederdeutscher Kaufleute. Formiert in „Hansen“ – Scharen von Kaufleuten, die sich gegenseitig beim Fernhandel unterstützten –, verdrängten sie bis Anfang des 14. Jahrhunderts die meisten Konkurrenten im Ostseeraum.... mehr

Anzeige

Das Kontor in Bergen

Außenposten im hohen Norden

Das Hansekontor in Bergen war im Mittelalter der zentrale Umschlagplatz für Stockfisch in Nordeuropa. Im Stadtviertel Bryggen lebten zeitweise bis zu 2000 deutsche Kaufleute. Sie dominierten den Handel über Jahrhunderte.... mehr

Die Blütezeit

Mit Diplomatie und langem Atem

Bis etwa 1350 wuchs die Hanse zu einem starken Netzwerk heran. Viele Händler dirigierten ihre Geschäfte nun aus der Heimat. Die Städte, in denen die Kaufleute großen Einfluss besaßen, bildeten einen Bund. Dieser blieb in vielen Punkten unverbindlich, erwies sich aber als effektive... mehr

Transportwege

Mehr als Koggen

Die Kogge wurde zum ikonischen Transportschiff der Hanse. Doch die Waren wurden auch weite Wege über Land transportiert. Die Messetage bestimmten den Rhythmus der Warenströme.... mehr

Das Ende der Hanse?

Risse im System

Im 15. Jahrhundert veränderte sich die Welt – und damit auch die Welt der Hanse. Einerseits dämmten die Fürsten die Macht der Städte zunehmend wieder ein. Andererseits entstanden neue wirtschaftliche Netzwerke, deren Erfolg auch das hansische System in Frage stellte.... mehr


Faszinierende Figuren: Walter Kohl über Raoul Wallenberg

„Gigant der Menschlichkeit“

Persönlichkeiten aus Kultur, Politik und Wissenschaft sprechen über historische Gestalten, die sie beeindruckt haben. In dieser Ausgabe: der Unternehmer Walter Kohl über den schwedischen Diplomaten Raoul Wallenberg. DAMALS: Seit wann beschäftigt Sie die Persönlichkeit Wallenbergs? Walter Kohl:... mehr

Es geschah vor 15 Jahren: Schröder kündigt die Agenda 2010 an

Abschied vom Versorgungsstaat

Vor 15 Jahren kündigte Bundeskanzler Gerhard Schröder (SPD) mit der „Agenda 2010“ die tiefste sozialpolitische Zäsur der Nachkriegsgeschichte an. Geringere Arbeitskosten und ein flexibleres Tarifrecht sollten mehr Beschäftigung ermöglichen.... mehr

Die Katakomben der frühen Christen

Totenkult im Untergrund Roms

Schutz vor der Verfolgung sollen die frühen Christen seit um 200 in den Katakomben Roms gesucht haben. Doch diese Sicht des 19. Jahrhunderts gilt inzwischen als überholt. Die kilometerlangen Gänge wurden fast ausschließlich als Friedhöfe genutzt.... mehr

Ein Familienunternehmen in der NS-Zeit

C & A und die braune Diktatur

Das in Deutschland, den Niederlanden und Großbritannien aktive Familienunternehmen C & A profitierte in der NS-Zeit auf dem deutschen Markt unter anderem von „Arisierungen“. Der britische Unternehmenszweig ging dagegen bereits früh auf Distanz zum NS-Regime.... mehr

BZ ʼ18 – ʼ45

Ein Denkmal, eine Stadt, zwei Diktaturen

In Bozen präsentiert das beispielhafte Museum im Siegesdenkmal das Schicksal Südtirols zwischen Mussolini und Hitler.... mehr

Johann Waldner – Berater Maximilians I.

Opfer einer höfischen Intrige?

Am 12. März 1502 nahm sich der rund 70-jährige Johann Waldner, der langjährige österreichische Kanzler König Maximilians I., das Leben. Was ihn zu dieser Tat veranlasst hat, ist bis heute rätselhaft.... mehr

Forschung

Ein religiöses Miteinander

Die im 17. Jahrhundert gegründeten norddeutschen Städte Friedrichstadt und Glückstadt waren von Anfang an offen für verschiedene Konfessionen. Dahinter steckte ein ökonomisches Kalkül.... mehr

Forschung

Holzhandwerk im römischen Köln

Köln war in römischer Zeit ein bedeutender Handwerks- und Handelsort. Dies zeigen auch die zahlreichen Holzfunde aus dem damaligen Hafen.... mehr

Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Wissenschaftslexikon

Sept|ak|kord  〈m. 1; Mus.〉 = Septimenakkord

Kanz|ler  〈m. 3〉 1 Regierungschef (Reichs~, Bundes~) 2 Kurator ( ... mehr

Spalt|lam|pe  〈f. 19; Med.〉 augenärztliches Untersuchungsgerät, mit dem verschieden tiefe Abschnitte des Augeninnern voll ausgeleuchtet u. vergrößert betrachtet werden können

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige