DAMALS 05/2012 Freimaurer. Logen, Meister, Rituale - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

DAMALS 05/2012

Freimaurer. Logen, Meister, Rituale

Mit seiner „Zauberflöte“ hat Wolfgang Amadeus Mozart der Freimaurerei ein musikalisches Denkmal gesetzt. Der Komponist gehört zu den zahlreichen berühmten Persönlichkeiten, die Mitglieder des Bundes waren. Vor allem Menschen, die nicht nur glauben, sondern auch wissen wollten, wurden von der Freimaurerei angezogen. So war George Washington ebenso Freimaurer wie Gotthold Ephraim Lessing oder der südamerikanische Freiheitskämpfer Simon Bolívar. Dabei ist die Freimaurerei in der Breite eher ein Phänomen der Mittelschicht, aus der die meisten Mitglieder stammen. Die eigentliche Geschichte der Freimaurerei beginnt im 18. Jahrhundert, doch wurden Vorstellungen aufgegriffen, die in das Mittelalter und die Bauhütten der großen Kathedralen zurückgehen. Gemeinsam sind den Freimaurern Werte wie Humanität, Brüderlichkeit, Freiheit, Gerechtigkeitsliebe und Toleranz.

Beiträge in dieser Ausgabe

Die Entstehung der Freimaurerei

Initiation der Brüder

Niemand kann genau sagen, wann die Freimaurerei entstanden ist. Es gibt weder einen Gründer noch ein Gründungsjahr. Anlass zu Spekulationen gab immer wieder, dass die Freimaurer in der frühen Neuzeit eine Symbolik aufgriffen, die ihre Wurzeln auch in der mittelalterlichen... mehr

Glossar der Freimaurerei

Kein Buch mit sieben Siegeln

Die freimaurerischen Rituale sind ein hochgelehrtes symbolisches Spiel. Dabei gibt es kein Symbol oder Ritual ohne beziehungsreichen Hintergrund.... mehr

Wer wurde Freimaurer und warum

Suche nach dem Grund allen Seins

Der „Durchschnittsfreimaurer“ war keineswegs ein gekrönter Monarch wie Friedrich der Große oder ein „Dichterfürst“ wie Johann Wolfgang von Goethe. Die Freimaurerei war und ist vor allem ein Phänomen der Mittelschicht.... mehr

Freimaurerei im deutschsprachigen Raum

Gebaut auf Schweigen und Vertrauen

Die Freimaurerei war auch im deutschsprachigen Raum nie ein monolithischer Block. Geeint wird der Bund durch die brüderliche Gemeinschaft und die Verschwiegenheit nach außen. Hinzu kommt ein verpflichtendes Wertesystem, zu dem Humanität, Brüderlichkeit, Freiheit... mehr

Anzeige

Freimaurerisches Selbstverständnis heute

Mut zur Zukunft?

Die Freimaurer von heute teilen ein Problem der ganzen Gesellschaft: Ihre Logen sind zum Teil überaltert, und die Bereitschaft, sich lebenslang zu binden, hat in der jüngeren Generation deutlich abgenommen. Doch es gibt auch gegenläufige Tendenzen.... mehr

Freimaurermuseen im deutschsprachigen Raum

Von Bayreuth bis Zwettl

Wer mehr über die Freimaurerei erfahren möchte, hat dazu in einer ganzen Reihe von Museen Gelegenheit.... mehr

Alternative Treibstoffe in der Zwischenkriegszeit

Kraft aus eigenem Stoff

Das Thema alternative Treibstoffe ist hochaktuell. Doch schon zwischen den Weltkriegen suchte man im Zeichen von nationaler Selbstversorgung nach Alternativen zum Benzin. Auch über mögliche Schäden für den Motor und eine mit dem Biosprit verbundene Nahrungsmittelknappheit ... mehr

Maria Kunigunde von Sachsen

Zwischen Reifrock und Zepter

Von wegen schwache Frauen in der frühen Neuzeit: Maria Kunigunde von Sachsen (1740–1826) war als Äbtissin des Damenstifts Essen eine reichsunmittelbare Fürstin, die keine andere weltliche Macht außer dem Kaiser über sich hatte. Doch Maria Kunigunde war nicht nur eine... mehr

Gerhard Mercator und sein Weltatlas

Die Welt als Buch

Vor 500 Jahren wurde der Kartograph Gerhard Mercator geboren. Sein „Atlas der Welt“ wurde von den Zeitgenossen als Sensation empfunden. Und er ist nicht nur ein kartographisches, sondern auch ein ästhetisches Meisterwerk. Im Münchner Faksimile Verlag ist die „Editio ... mehr

Staatliches Textil- und Industriemuseum Augsburg

Textilgeschichte erleben

Das Staatliche Textil- und Industriemuseum in Augsburg vermittelt Eindrücke des sich wandelnden Arbeitsalltags im Zeichen der Fabrikproduktion. In der Halle der ehemaligen Augsburger Kammgarnspinnerei rattern historische Webstühle neben modernen Hightechmaschinen.... mehr

Eleonora von Toledo

Eine Liebe in Florenz

Die Hochzeit von Cosimo de‘ Medici und Eleonora von Toledo wurde in ganz Europa aufmerksam registriert. Die schöne Frau förderte die Wissenschaft und die Künste in Florenz. Ihrem Mann war sie eine kluge Ratgeberin. Vor allem aber zeigt ihr Leben, welche beträchtlichen ... mehr


Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Bildband DAMALS Galerie

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Wissenschaftslexikon

Bild|hau|er|kunst  〈f. 7u; unz.〉 künstlerische Formung, Gestaltung von Figuren in Stein, Ton, Holz od. Metall; Sy Bildhauerei ... mehr

Punk|ta|ti|on  〈f. 20〉 1 〈Rechtsw.〉 Vorvertrag, vorläufige Festlegung (eines Vertrages) in den wichtigsten Punkten 2 〈Sprachw.〉 Kennzeichnung der Vokale in Schriften, die ohne Vokale geschrieben werden, z. B. in der hebräischen Schrift, durch Punkte unter (auch über) den Konsonanten ... mehr

Farb|ab|wei|chung  〈f. 20〉 ein Abbildungsfehler bei opt. Linsen, bei dem die entstehenden Bilder farb. Säume zeigen; Sy chromatische Aberration ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige