DAMALS 04/2002 Leonardo da Vinci – Genie an der Zeitenwende - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

DAMALS 04/2002

Leonardo da Vinci – Genie an der Zeitenwende

Obwohl ihm nur vier Gemälde eindeutig zugeschrieben werden können, gilt Leonardo da Vinci bis heute als einer der größten Künstler aller Zeiten. Und obwohl von seinen Erfindungen zu Lebzeiten kaum eine umgesetzt wurde, gilt er auch als einer der größten technischen Visionäre. Was ist dran an diesen Lorbeeren? War Leonardo wirklich der erste Naturwissenschaftler im eigentlichen Wortsinn? Dem künstlerischen Schaffen Leonardos nähern wir uns anhand seines berühmten „Letzten Abendmahls“ in Mailand. Trotz seines schlechten Erhaltungszustands hat es nichts von seiner Faszination eingebüßt – um so mehr seit Abschluß der Restaurierung vor wenigen Jahren. Doch wir betrachten Leonardo da Vinci auch aus seiner Zeit heraus – das große Genie ein „Fürstenknecht“? Tatsächlich zog es Leonardo wie so viele andere Künstler seiner Zeit an die Fürstenhöfe. Wir zeigen, welche Vor- und Nachteile dieses Dasein als Hofkünstler hatte.

Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Bildband DAMALS Galerie

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Wissenschaftslexikon

Män|ner|treu  〈f.; –, –; Bot.〉 = Ehrenpreis (II)

Blas|ka|pel|le  〈f. 19; Mus.〉 Kapelle, die nur mit Blasinstrumenten besetzt ist

hä|mor|ri|dal  〈Adj.; Med.〉 = hämorrhoidal

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige