DAMALS 08/2016 Maya - Gottkönige im Regenwald - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

DAMALS 08/2016

Maya – Gottkönige im Regenwald

Dieser Beitrag ist erschienen in DAMALS 8/2016. (DAMALS)

Als es in den 1970er und 80er Jahren endlich gelang, die Schrift der Maya zu entziffern, wandelten sich umgehend die Vorstellungen, die man sich von dieser Hochkultur gemacht hatte. Bis dahin hatten die Forscher die Maya für friedliche Sternengucker gehalten. Mit jeder übersetzten Inschrift verfestigte sich nun ein ganz anderes Bild: Krieg war im Maya-Land ein Dauerzustand. Die Städte Tikal und Calakmul stellten dabei zeitweise die Zentren verfeindeter Machtblöcke dar. Neue Erkenntnisse gewann man auch über das größte Rätsel der Maya, deren plötzliches Verschwinden.

Bild auf der Startseite: Blick auf den von Tempeln gesäumten sogenannten großen Platz im Zentrum von Tikal. (Getty Images / National Geographic / Wilbur E. Garrett)

Beiträge in dieser Ausgabe

Putsch in der Sowjetunion

Der Besuch der alten Kader

Konservative Sowjetfunktionäre versuchten im Hochsommer 1991, die Uhr der Geschichte zurückzudrehen. Sie wollten den Reformer Michail Gorbatschow stürzen. Der schlecht geplante Putschversuch scheiterte.... mehr

Die frühen Ausgräber

Rätselhafte Ruinen

Schon die Konquistadoren staunten über riesige Hinterlassenschaften einer für sie nicht vorstellbaren Kultur in den tropischen Regenwäldern der Neuen Welt. Seit dem 19. Jahrhundert erkundeten vor allem westliche Forschungsreisende zunehmend die Maya-Stätten.... mehr

Gesellschaft und Alltag

Die Welt der Maya

Die Blütezeit der Maya-Kultur – die sogenannte klassische Zeit – umfasste etwa den Zeitraum von 250 bis 900 n. Chr. Wie die Maya-Gesellschaft organisiert war und wie man sich ihren Alltag vorstellen muss, das erforschen Wissenschaftler Schritt für Schritt.... mehr

Anzeige

Die Städte

Metropolen im Regenwald

Mit bis zu 100 000 Einwohnern stellten die Maya-Städte viele Städte des frühmittelalterlichen Europa weit in den Schatten. Im Zentrum der weitläufigen Siedlungen befanden sich der heilige Bezirk und die Paläste der Gottkönige.... mehr

Die Hieroglyphenschrift

Der Schlüssel zur Geschichte

Erst Ende des 20. Jahrhunderts ist es gelungen, die Maya-Schrift zu entziffern. Auf die Sprünge halfen den Sprachforschern die Aufzeichnungen eines spanischen Geistlichen aus dem 16. Jahrhundert.... mehr

Calakmul gegen Tikal

Krieg der Supermächte

Im 7. und 8. Jahrhundert war das Siedlungsgebiet der Maya in zwei Machtblöcke geteilt. Über mehrere Generationen hinweg bekriegten sich die Städte Calakmul und Tikal. Zu einer entscheidenden Schlacht kam es im Juli 695.... mehr

Der Untergang einer Hochkultur

Könige ohne Charisma

Das Ende der Maya hat zu zahlreichen Spekulationen Anlass gegeben. Viele Forscher sehen in Klimaschwankungen die entscheidende Ursache. Doch tatsächlich dürften mehrere Faktoren zur Krise im 8. und 9. Jahrhundert beigetragen haben.... mehr

Forschung

Antike Reiseapotheke

Ein spätantiker Ratgeber weiß über 1000 Rezepte, mit denen Reisende sich auf ihrem beschwerlichen Weg durch das Römische Reich selbst helfen konnten.... mehr

Forschung

Gegen Bettler und Vagabunden

Im 19. Jahrhundert wurden die Maßnahmen gegen Almosensammler und Umherziehende nochmals verschärft, allerdings gab es auch Ausnahmen.... mehr

DAMALS-Kooperation

Die Welt der Maya in Speyer

Das Geschichtsmagazin DAMALS ist Kooperationspartner der großen Maya-Ausstellung im Historischen Museum der Pfalz in Speyer.... mehr

Olympische Spiele 1936

Großkampftage der Propaganda

Die Olympischen Spiele 1936 in Berlin stellten ein Novum dar: Erstmals richtete eine Diktatur das weltweit wichtigste Sportfest aus. Vordergründig ging es um eine friedliche und gut organisierte internationale Großveranstaltung. Zugleich versuchte das NS-Regime aber, die... mehr

Die Hinrichtung Johann Philipp Palms

Ein Buchhändler gegen Napoleon

Als Napoleon über halb Deutschland herrschte, wurde ziviler Widerstand gnadenlos geahndet. Dem Buchhändler Johann Philipp Palm wurde der Vertrieb einer frankreichkritischen Schrift zum Verhängnis. Seine Hinrichtung erschütterte ganz Deutschland.... mehr

Museum

Archäologie im Kaufhaus

Eine echte Attraktion für Chemnitz ist das Sächsische Museum für Archäologie, das 2014 seine Pforten öffnete. Auf 3000 Quadratmetern kann der Besucher fast 300 000 Jahre sächsische Geschichte erleben – vom Neandertaler bis zum Eisenbahnzeitalter.... mehr

Die Geschichte der Parteien in den USA

Esel gegen Elefant

Der Blick in die Geschichte der US-Parteien verrät, dass die Demokraten lange die politisch Konservativeren waren. Heute undenkbar: Im späteren 19. Jahrhundert dominierte im Süden der USA das Blau der Demokraten und nicht das Rot der Republikaner.... mehr

Rolf-Dieter Krause über Jean-Baptiste Colbert

„Rezepte des 17. Jahrhunderts“

Persönlichkeiten aus Kultur, Politik und Wissenschaft sprechen über historische Gestalten, die sie beeindruckt haben. In dieser Ausgabe: Der ARD-Brüssel-Korrespondent Rolf-Dieter Krause über Jean-Baptiste Colbert, den Begründer des Merkantilismus.... mehr


Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Bildband DAMALS Galerie

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Wissenschaftslexikon

Grund|ton  〈m. 1u; Mus.〉 1 erster Ton einer Tonleiter 2 tiefster Ton eines Akkords in der Grundstellung ... mehr

er|denk|lich  〈Adj.〉 soweit man es sich nur ausdenken kann, soweit überhaupt denkbar ● jmdm. alles ~(e) Gute wünschen; sich alle ~e Mühe geben

Ins|ta|gram®  〈[–græm] ohne Artikel; IT〉 kostenfreies Internetportal für die Präsentation und den Austausch von Fotos und Videos ● Reisevideos auf ~ posten [<engl. instant ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige