DAMALS 02/2014 Das Konstanzer Konzil - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

DAMALS 02/2014

Das Konstanzer Konzil

Vier Jahre lang – von 1414 bis 1418 – richteten sich die Augen Europas auf Konstanz. Beim Konzil in der Stadt am Bodensee wurde nach einem Weg gesucht, das Abendländische Schisma, die Kirchenspaltung mit zeitweise bis zu drei Päpsten, zu beenden. Eine Hauptrolle übernahm dabei Sigismund. Der römisch-deutsche König bewies beim Ringen um die Zukunft der Kirche sein machtpolitisches Geschick. Für die Stadt und ihre Bürger bedeutete das Konzil – mit Zehntausenden Gästen – einen vierjährigen Ausnahmezustand. Mit dem Titelthema begleitet DAMALS die Ausstellung des Badischen Landesmuseums in Konstanz.

Bild: König Sigismund hält in Konstanz während des Konzils Hof (Miniatur aus der Chronik des Diebold Schilling, um 1450). (AKG)

Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Bildband DAMALS Galerie

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Wissenschaftslexikon

Lä|si|on  〈f. 20; Med.〉 Verletzung [<lat. laesio ... mehr

kar|dio…, Kar|dio…  〈vor Vokalen〉 kardi…, Kardi… 〈Med.; in Zus.〉 1 herz…, Herz… 2 magen…, Magen… ... mehr

Me|nis|kus  〈m.; –, –nis|ken〉 1 〈Anat.〉 scheibenförmiger Zwischenknorpel bes. des Kniegelenks 2 〈Phys.〉 gewölbte Oberfläche einer Flüssigkeit in einer engen Röhre ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige