DAMALS 07/2016 Die Erben Roms - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

DAMALS 07/2016

Die Erben Roms

Der Offizier Odoaker setzte 476 Kaiser Romulus Augustus ab – das Ende des Weströmischen Reichs. Der Handstreich des Germanen im Dienst Roms war der vorläufige Höhepunkt einer Reihe von Krisen des Imperiums, die bereits 395 zur Teilung in West- und Ostrom geführt hatten. Wie kam es dazu, dass schließlich germanische Heerführer bestimmten, wer in Rom herrschte? Und was genau muss man sich unter der sogenannten Völkerwanderung vorstellen?

Bild: „Germanen auf Wanderung“ (Holzstich nach Otto Knille, 19. Jahrhundert). (AKG)

Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Bildband DAMALS Galerie

Anzeige

Wissenschaftslexikon

Ope|ra|bi|li|tät  〈f. 20; unz.; Med.〉 operable Beschaffenheit

In|fo|gra|fik  〈f. 20; kurz für〉 Informationsgrafik, grafische Darstellung eines Verbundes von Informationen und Daten zu einem Thema in einem übersichtlichen Gesamtbild ● die Standorte der größten Arbeitgeber in Deutschland in einer ~ darstellen

Kul|tur|kri|tik  〈f. 20; unz.; Philos.〉 Kritik, Analyse der Kultur einer Nation

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige