Anzeige
Anzeige

Titelthema

Die Handelsmacht der Phönizier

Phönikisch,_römische_Zeit,_2._Jahrhundert_n._Chr.__Phönikisches_Handelsschiff.__Schmalseite_eines_Sarkophags._Relief._Marmor._Herkunft:_Sidon_(Libanon)._Beirut,_Archäologisches_Nationalmuseum.
Phönizisches Handelsschiff, Schmalseite eines Sarkophags aus Marmor, 2. Jahrhundert n. Chr. (Bild: AKG / Erich Lessing)

Die Phönizier (Eigenbezeichnung: Kanaanäer) errichteten nach 1200 v. Chr. am Küstenstreifen der östlichen Mittelmeerküste eine Reihe von Stadtstaaten, darunter Sidon und Tyros. Als kühne Seefahrer und tüchtige Kaufleute wurden sie bald die beherrschende Handelsmacht des Mittelmeers, Fahrten über die Meerenge von Gibraltar hinaus in den Atlantik sind belegt. Seit dem 8. Jahrhundert v. Chr. machten jedoch die Griechen den Phöniziern ihre Stellung zur See streitig.

Das April-Heft erscheint am 18. März 2021

Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Bildband DAMALS Galerie

Der Podcast zur Geschichte.

Geschichten von Alexander dem Großen bis ins 21. Jahrhundert. 2x im Monat reden zwei Historiker über ein Thema aus der Geschichte. In Kooperation mit DAMALS – Das Magazin für Geschichte.

Hören Sie hier die aktuelle Episode:

Anzeige

Wissenschaftslexikon

schief|ge|wi|ckelt  auch:  schief ge|wi|ckelt  〈Adj.〉 I 〈Zusammen– u. Getrenntschreibung〉 nicht geradlinig gewickelt ... mehr

Jod|zahl  〈f. 20; unz.; Chem.〉 zur Charakterisierung von Fetten dienende Kennziffer, die angibt, wie viel Gramm Jod von 100 g Fett durch Anlagerung an Doppelbindungen der ungesättigten Fettsäuren unter Entfärbung gebunden werden

Pop–up–Fens|ter  〈[–p–] n. 13; IT〉 bei Anklicken aufspringendes kleines Fenster [zu engl. pop up ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige