Anzeige
Anzeige

Titelthema

Kirchenvater Augustinus

Lorenzo_Veneziano_nachweisbar_1356–1372.__“Der_Heilige_Augustinus”.__(Aurelius_Augustinus,_Kirchenlehrer_und_Heiliger,_354–430)._Tempera_und_Goldgrund_auf_Holz._Pavia,_Pinacoteca_Malaspina.
Augustinus-Darstellung von Lorenzo Veneziano (14. Jahrhundert). (Bild: AKG / MPortfolio / Electa)

Der heilige Augustinus (354–430) stammte aus Thagaste (heute Algerien). Er zählt zu den Kirchenvätern – mit seinen philosophischen und theologischen Schriften gab er der Lehre des Christentums starke Impulse. Zudem verfasste er mit „Bekenntnisse“ den Prototyp der Autobiographie: Darin beschrieb er sein ausschweifendes Leben und seine Suche nach der Wahrheit, bevor er sich 386, zu dieser Zeit Rhetoriklehrer in Mailand, zum Christentum bekehrte. 396 wurde er zum Bischof von Hippo Regius (heute Annaba, Algerien) gewählt.

Das Dezember-Heft erscheint am 19. November 2020

Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Bildband DAMALS Galerie

Der Podcast zur Geschichte.

Geschichten von Alexander dem Großen bis ins 21. Jahrhundert. 2x im Monat reden zwei Historiker über ein Thema aus der Geschichte. In Kooperation mit DAMALS – Das Magazin für Geschichte.

Hören Sie hier die aktuelle Episode:

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Wissenschaftslexikon

apo|plek|tisch  〈Adj.; Med.〉 zu Apoplexie neigend

Ma|te|ri|al|kon|stan|te  auch:  Ma|te|ri|al|kons|tan|te  〈f. 19; Phys.〉 (in Untersuchungen) feste Größe, die von der Beschaffenheit des Materials abhängt ... mehr

Pie|per  〈m. 3〉 1 〈Zool.〉 Angehöriger einer mit den Bachstelzen nahverwandten Gattung lerchenähnlicher Singvögel: Anthus 2 〈allg.〉 kleiner Vogel, Piepmatz ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige